Malerei

Kann man Acrylfarbe mit Mehl verdicken und welche Alternativen gibt es?

Acrylfarbe mit Mehl verdicken TitelbildFoto: jessica wilson {jek in the box} / Flickr

Es ist nicht selten, dass sich Künstler über Acrylfarbe beklagen, die zu flüssig ist. Diese Farben variieren in ihren Eigenschaften von Marke zu Marke und manchmal begegnet man einer, die zu dünnflüssig ist, um mit ihr zu malen. Die Frage ist dann, was man der Farbe hinzufügen kann, um ihre Konsistenz pastöser zu machen und sie dickflüssiger zu halten.

Während du in Versuchung geraten kannst, ein Hausmittel wie Mehl in deiner Farbe zu mischen, gibt es einige Faktoren, die du zu beachten hast.

Wenn du Acrylfarbe mit Mehl verdicken willst, bist du hier richtig. Du erfährst, wieso Mehl alles andere als die optimale Wahl ist, um Acrylfarbe zu binden und was du stattdessen verwenden solltest, um eine hochqualitative Farbe in der richtigen Konsistenz zu erhalten.

Wieso du nicht deine Acrylfarbe mit Mehl verdicken solltest

Künstler probieren fast alles aus, wenn es um ihre Farbe geht. Der Versuch, die Acrylfarbe zu verdicken, ist keine Ausnahme.

Maisstärke und Mehl sind zwei Dinge, die einem oft in den Sinn kommen, wenn es darum geht, Farbe zu verdicken. Schließlich sind beide Produkte sehr gut darin, eine Sauce zu binden, nicht wahr?

Auch wenn der Gedanke vielleicht logisch erscheint, wechselwirkt das Mehl in vielfacher Weise mit der Farbe. Vor allem die Haltbarkeit der Farbe, aber auch die Verarbeitung und die Qualität spielen hierbei eine wichtige Rolle.

  • Wenn du deine Acrylfarbe mit Mehl verdicken willst, wird das die Langlebigkeit der Farbe negativ beeinflussen. Gute Acrylfarbe hält viele Jahrzehnte ohne ihre Farbeigenschaften zu verlieren. Die Zugabe eines Naturprodukts wie Mehl wird diese Wirkung garantiert beeinträchtigen.
  • Darüber hinaus solltest du dir auch Gedanken über die Verarbeitungseigenschaften deiner Farbe machen. Künstlerfarben werden nach einer bestimmten Formel hergestellt. Das Verhältnis zwischen Bindemittel (in diesem Fall flüssige Kunstharze), Lösungsmittel (Wasser) und Pigment ist entscheidend, um eine ausgewogene Farbmischung zu erhalten. Das Verdicken mit Mehl kann zu einer unansehnlichen, schleimigen Paste führen, mit der du wahrscheinlich nicht besonders gut arbeiten kann.
  • Die dritte Überlegung beschäftigt sich mit dem Qualitätseinfluss auf die Farbe selbst. Solche Mehlfarben können den Farbton verändern - zum Beispiel ein Rot in ein Rosa. Diese Farbunterschiede können sofort, beim Trocknen oder in der Zukunft geschehen.

Die best Methode, um Acrylfarbe zu verdicken

Strukturpaste

Foto: nata8art / shutterstock.com

Besser ist es, ein spezielles Acrylmedium oder eine Strukturpaste zum Verdicken von Acrylfarbe zu verwenden. Genauso, wie du ein Medium zum Verdünnen der Farbe einsetzen kannst, gibt es auch pastenartige Additive, die der Farbe zugefügt werden können, ohne ihre Qualität zu mindern.

Suche nach Produkten wie Texturmedium oder Strukturpaste, um genau die richtigen Verdickungsmittel zu finden. Achte darauf, dass das Produkt deiner Wahl für Acrylfarbe geeignet ist. Sie basieren auf denselben Acrylharzen, die bei der Acrylfarbe als Bindemittel verwendet werden.

Ein weiterer Aspekt auf der Suche nach dem richtigen Medium ist die Farbe. Manche sehen in flüssigem Zustand weiß aus, aber trocknen durchsichtig. Andere trocknen milchig und sind nicht perfekt zum Einmischen und Verdicken der Farbe geeignet.

Wie alle Acrylmedien basieren auch die künstlerischen Texturmedien auf Wasser, damit sie sich mit der Farbe vermischen lassen. Das bedeutet auch, dass du die Pinsel zur Reinigung nur mit ein wenig Wasser ausspülen brauchst, um sie zu reinigen.

Unsere favorisierten Acrylmedien auf Amazon: