Malerei

Unser Schritt-für-Schritt Ratgeber zum Kauf von Airbrush Farbe

Airbrush Farbe kaufenFoto: hurricanehank / Shutterstock.com

Mit der Airbrush kannst du Airbrush Farben auf einen Farbträger sprühen. Als Farbträger können Modelle, Leinwände, Holztafeln oder im Falle eines Bodypaintings auch Personen eingesetzt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine Airbrush Farbe zu wählen, die bestmöglich mit dem Untergrund harmoniert, damit sie möglichst langfristig haftet und ihre Qualität nicht nachlässt.

Die richtige Airbrush Farbe kaufen

1. Verschiedene Medien

Airbrush Farbe wird in unterschiedlichen Medien, also unterschiedlichen Zusammensetzungen angeboten. Am häufigsten sind Farben auf Acrylharz-Basis, die sich durch Zugabe von Wasser verdünnen lassen. Durch Zugabe von weiteren Flüssigkeiten wie Trocknungsverzögerer oder reinem Bindemittel können die Eigenschaften der Farbe weiter angepasst werden.

Obwohl Farbe für die Airbrush genauso wie die Acrylfarbe Acrylharze als Bindemittel verwendet, sind die Qualitäten meist sehr unterschiedlich. Die Farbe muss so fein zerstäubt werden, dass ihre Fließeigenschaften und das in der Farbe enthaltene Pigment so fein sind, um durch den Düsenausgang strömen zu können, ohne zu verstopfen. Aus diesem Grund sind reine Airbrush Farben auch teurer als herkömmliche Acrylfarben.

Tinten oder alkoholbasierte Farben sind ebenfalls erhältlich, lassen sich aber schwieriger durch Zugabe von anderen Medien farblich manipulieren. 

2. Der richtige Untergrund

Je besser der Sprühuntergrund die Farbe aufsaugt, desto flüssigere Farbe kannst du verwenden. Leinwand oder Malpapier sind beispielsweise für verdünnte Airbrush Farben gut geeignet, da die Farbe schnell einziehen kann und nicht verläuft. Sprühst du auf einen Kunststoff- oder Metalluntergrund solltest du darauf achten, deine Airbrush Farbe nicht zu stark zu verdünnen. Ansonsten läufst du Gefahr, dass die Farbe verläuft.

3. Die passende Düsengröße

Auch abhängig von der Düsengröße sollest du deine Farbe auswählen. Die Pigmentfeinheit muss zum Durchmesser der Düse passen. Verwendest du herkömmliche, unverdünnte Acrylfarbe mit deiner Airbrushpistole, wirst du wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit feststellen, dass das Spritzbild ungleichmäßig ist und die Farbe auf den Untergrund spuckt. 

Tipps zum Umgang mit der Sprühfarbe

Airbrush reinigen
Foto: Everyonephoto Studio / shutterstock.com

Nach jeder Sprüheinheit solltest du deine Airbrush unverzüglich mit einem Lösungsmittel reinigen und die überschüssige Farbe in einen Eimer spritzen. Bei Farben auf Acrylbasis reicht es gewöhnlicherweise mehrere Spritzgänge mit (destilliertem) Wasser durch die Pistole zu sprühen, bis das austretende Wasser klar und die Pistole somit gereinigt ist.

Anschließend kannst du die Pistole auseinandernehmen und vorsichtig mit einem Papiertuch abtropfen, damit sich keine noch so kleinen Rückstände bilden können. Anschließend kannst du das Gerät wieder zusammenbauen und verstauen.

Schreibe einen Kommentar