Maler

Künstlerische Schaffensprozesse am Beispiel von Antoni Tàpies verstehen

Antoni TàpiesFoto: canalhub.photos / Flickr / CC BY-SA 2.0

Die kreative Vorgehensweise eines Künstlers ist zweifellos eine der interessantesten Dinge in der Kunstwelt. Wie geht der Künstler vor, was sieht er sich an und wie beginnt er mit seinen Kunstwerken? Wenn wir uns in die Lage eines kreativen Ausnahmetalents versetzen, lernen wir Dinge über die Person, seine Kunst und auch über uns selbst.

Antoni Tàpies ist zweifelsfrei ein echter "Hingucker", wenn man ihm bei seinem künstlerischen Prozess zusieht. Der spanische Maler war einer der prägendsten europäischen Künstler seiner Zeit. Sein Werk wird mit vielen Kunstrichtungen assoziiert, wobei all seine Arbeiten unter dem Deckbegriff der Abstraktion vereint werden können.

Folgendes Video veranschaulicht perfekt, wie sich der Künstler der viel gefürchteten leeren Leinwand annähert und schließlich ein beeindruckendes Kunstwerk erschafft.

Um den Schaffensprozess von Antoni Tàpies jedoch besser verstehen zu können, ist es wichtig, zu wissen, wer diese Person ist. Wir müssen uns in den Kontext des Künstlers hineinversetzen, um die Bedeutung seines Werks tiefer zu verstehen.

Antoni Tàpies - Hintergründe

Sein Ansatzpunkt war die primitive Kunst, wie sie in frühen prähistorischen Höhlenmalereien gefunden wurde.

Zunächst schafft Tàpies eine Oberfläche, die an Wandflächen erinnert. Seit jeher faszinierten diese Mauern Tápies, der seinen Stil gerne in Bezug zur Bedeutung seines Namens Tápies (tapia, deutsch "Wand") betrachtet.

An diesen Strukturen brachte er gerne Beschriftungen an, die er häufig als Graffiti in die Farbe einritzte (graffiare, deutsch "kratzen"). Seine Schriftzüge erinnern an die orientalische Kalligrafie, dessen Einfluss in seinem Werk deutlich zu erkennen ist. Tàpies war immer an östlichen Religionen und Weisheit interessiert.

Tápies Arbeit spiegelt die Sorge um die Probleme der Menschheit wider. Diese Gedanken wurden auch durch die von Sartre in der Zeit vorangetrieben Philosophie des Existentialismus vorangetrieben. Gleichzeitig war er durch die aufgeworfenen Frage inspiriert, selbst zu handeln und Kunst zum Nachdenken zu schaffen. Er stellt den Raum als Einheit dar, der durch den individuellen Charakter des Menschen geprägt wird.

Relevant: Was ist Kreativität und wie wird man kreativ

Schreibe einen Kommentar