Zeichnung

Blätter zeichnen lernen – Eine komplette Anleitung am Beispiel des Feigenblatts

Blätter zeichnen

Blätter verkörpern den Zyklus der vier Jahreszeiten wie kein zweites Symbol. Wenn du Blätter zeichnen willst, solltest du dich mit den vielen verschiedenen Formen unterschiedlicher Pflanzenarten vertraut machen. Am Beispiel des Feigenblatts erfährst du, wie du Schritt für Schritt die Abbildung der verzweigten Blattoberfläche angehen kannst.

Benötigtes Material

  • HB Bleistift
  • 2B Bleistift
  • Knetradiergummi
  • Zeichenpapier
  • Blatt als Vorlage

Blätter zeichnen: Wie man ein Feigenblatt zeichnet

Schritt 1

Mit dem HB-Bleistift kannst du die Mittelrippe des Blattes vorzeichnen und die Länge des Stiels markieren. Mit einem Strich auf der Mittellinie markierst du den Abstand zwischen Blattfläche und Stielansatz.

Blätter zeichnen 1

Schritt 2

Nun kannst du die Form des Stiels verfeinern. Auch das erste Segment des Blattes wird schon gezeichnet. Es hilft, wenn du ein echtes Blatt vorliegen hast, um die Form präzise wiederzugeben.

Blätter zeichnen 2

Die Feigenblätter sind weisen eine gewisse Symmetrie auf, weshalb du zuerst eine Seite zeichnen kannst, bevor du dich der anderen widmest.

Schritt 3

Fahre mit der Zeichnung der Umrisslinie fort und zeichne eine erste Seitenrippe.

Blätter zeichnen 3

Schritt 4

Vollende die erste Hälfte des Blattes. 

Blätter zeichnen lernen – Eine komplette Anleitung am Beispiel des Feigenblatts

Schritt 5

Wiederhole dieselbe Vorgehensweise auf der anderen Seite. Sei dir bewusst, dass das Blatt nicht perfekt symmetrisch sein muss. Ein natürlicher Wuchs erlaubt Unvollkommenheit in der Achsengleichheit.

Blätter zeichnen 5

Schritt 6

Beobachte nun das vollständige Rippennetz des Blattes. Wenn du realistische Blätter zeichnen willst, solltest du die Verläufe genauestens betrachten und wiedergeben.

Blätter zeichnen 6

Schritt 7

Von den Seitenrippen zweigen sich die miteinander verbundenen Leitbündel ab. 

Blätter zeichnen lernen – Eine komplette Anleitung am Beispiel des Feigenblatts

Schritt 8: Blätter zeichnen lernen

Bist du mit der Vorzeichnung zufrieden, kannst du dich der Schattierung widmen. Siehe dir dazu unsere Schraffurtechniken an, falls du dich unsicher fühlst.

Ideal ist es, wenn du eine Lichtquelle wählen kannst, die auf das Blatt gerichtet ist. Ansonsten gibst du eine eher allgemeine Darstellung des Blattes wieder - so, als würde es in indirektem Sonnenlicht liegen.

Blätter zeichnen lernen – Eine komplette Anleitung am Beispiel des Feigenblatts

Wenn du realistische Blätter zeichnen willst, ist es unverzichtbar, die Wölbung und die Belichtung der feinen Struktur mit deiner Schraffur zum Ausdruck zu bringen. Generell sind die Ränder des Blattes und die Übergänge zwischen den einzelnen Rippen stärker gewölbt und sollten daher dunkler schattiert werden.

In unserem Fall möchten wir das Feigenblatt von unten zeichnen, weshalb die Ränder sich von uns hin weg wölben. Die Rippen sind sehr deutlich sichtbar und bilden einen hohen Kontrast zu der Blattepidermis.

Blätter zeichnen 10
Blätter zeichnen 12

Schritt 9

Erhöhe die Kontraste, indem du weicher werdende Bleistifte verwendest. Fahre die dunkelsten Stellen der Blätter noch einmal nach, um die Kontraste zwischen Hell und Dunkel anzupassen.

Blätter zeichnen 13