Zeichnung

Doodle art zeichnen lernen – Tipps und Tricks für tolle Doodles

Doodle Art zeichnen lernen

Die ursprüngliche Definition von Doodling umfasst das unbekümmerte Zeichnen und Skizzieren von einfachen Motiven, beispielsweise während eines Telefonats. Doodles sind einfache Kritzeleien, die eine gegenständliche Bedeutung haben können oder einfach nur abstrakte Formen zeigen.

Doodle Art sollte kein intensives Denken oder eine umfangreiche Planung erfordern, sondern deiner Kreativität ungehemmt freien Lauf lassen.

Da das Kritzeln eine einfache, instinktive Tätigkeit ist, verschafft sie dem Gehirn Zeit zum Arbeiten und Denken.

Doodle Art zeichnen lernen

Doodle Art zeichnen lernen brauchst du nicht. Per Definition beherrscht du das einfache Kritzeln bereits.

Dennoch hat sich ein gewisser Zeichenstil in den letzten Jahren herausgebildet, den viele als Doodle Art bezeichnen. 

Gemeint sind besonders flache Motive ohne Schattierung, die ausschließlich mit Umrissen gezeichnet werden. Häufig werden Gegenstände personifziert. Auch können Handlettering-Schriftzüge hinzugefügt werden, um die Bedeutung der Zeichnung zu verstärken.

Mini Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Doodlen

Willst du bei der Ausgestaltung deiner Doodles besonders sorgfältig vorgehen, kannst du die Kritzelei in zwei Schritten erstellen.

Erst zeichnest du nach Belieben die Doodles mit einem Bleisitft vor, bevor du sie dann mit einem Tintenstift nachfährst, um maximale Hell-Dunkel-Kontraste zu erhalten.

Wir haben uns ein süßes Motiv aus dem kulinarischen Bereich vorgenommen. Eine heiße Schokolade, Tee, Kaffee, Donuts, Pizza und Burger vereinen sich in einer Kritzelei.

Da sich die Formen hierbei überlagern, ist es wichtig, vorne im Motiv anzufangen und sich schrittweise nach hinten (bzw. oben) vorzuarbeiten.

Doodle zeichnung 1

Wir ergänzen weitere Nahrungsmittel und deuten bereits Gesichter auf ihnen an.

Doodle Art zeichnen lernen 2

Nun nur noch mit einigen Formen die Vorzeichnung komplettieren, bevor wir uns mit Tintenstiften der Ausarbeitung der Linien annehmen.

Doodle Art zeichnen lernen 3

Mit einer Vorzeichnung wie dieser brauchst du dir im Umgang mit den Tintenstiften keine Sorgen mehr zu machen.

Lasse dich einfach von diesem Video inspirieren. Doodle Art zeichnen zu lernen benötigt ein wenig Übung, wenn du einen solchen Stil anstrebst.

 

Tipp: Achte darauf, wie kleine Ergänzungen wie Linien und Punkte dem gesamten Motiv viel mehr Leben einhauchen. Schon wenige Muster machen solch einfache Motive besonders.

Als nächstes erfährst du, welche Materialien wir für die Doodle Art empfehlen und wie du dir eine eigene Formbibliothek anlegst, die dir stets Inspiration liefern kann.

Material für die Doodle Art

Bleistifte

Ein Bleistift eignet sich hervorragend, um die erste Skizze zu erstellen, die dir in den Sinn kommt. Ein harter Bleistift (oder HB) empfiehlt sich, damit du die Linien einer Vorzeichnung später ohne Rückstände ausradieren kannst.

Tintenstift-Set

Ein Tintenstift ist perfekt geeignet, um kräftige Umrisse deiner Motive zu zeichnen. Ein Set mit unterschiedlich breiten Stiftspitzen ermöglicht dir die beste Vielfalt in der Stiftdicke.

Farbstifte

Wenn du Farbe in deine Doodles bringen willst, dann sind Buntstifte die beste Wahl, da sie sich radieren lassen.

Farbmarker

Wenn du Buntstifte nicht magst, kannst du die Doodles auch mit Markern in einem feuchten Farbmedium ausmalen.

Radiergummi

Das Schöne an der Doodle Art ist, dass es kein Richtig und kein Falsch gibt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du eigentlich gar keinen Radiergummi benötigst. Willst du allerdings mit einem bestimmten Motiv im Hinterkopf doodlen, kann es trotzdem nützlich seinen, einen Radiergummi zur Hand zu haben.

Spätestens beim Ausradieren einer Vorzeichnung würdest du ihn brauchen, sofern du die Linien mit einem Tintenstift stärker nachzeichnen willst.

Wichtige Formen im Doodling

Mithilfe einiger grundlegender Doodles kannst du dein visuelles Vokabular bilden, um stets auf ein Repertoire an Formen zurückgreifen zu können, wenn dir mal nichts einfallen sollte.

Du kannst dir in deinem Skizzenbuch einige Seiten anlegen, die du nach und nach mit den Formen füllst, die dir gefallen. Grob unterteilen kannst du diese Formenbibliothek in:

  • Grundformen
  • Divider
  • Muster
  • Ggf. Lettering-Stile

Nachfolgend findest du zwei schöne Videos, die dir zum einen einige Grundformen zeigen, zum anderen Divider und verschiedene Stile verdeutlichen.


Die Vorteile der Doodle Art

In den letzten Jahren sind Ausmalbilder für Erwachsene sehr beliebt geworden. Und es ist leicht zu verstehen, wieso auch das Doodlen zu einem richtigen Trend geworden ist.

Nur wenige Materialien werden benötigt und jeder kann mit dem Gekritzel anfangen, ohne sich endlos Gedanken über das Motiv zu machen.

Die Vorteile der Doodle Art können in 3 wesentlichen Punkten aufgezeigt werden:

  1. 1
    Doodling verbessert das Gedächtnis (Studienergebnis)
  2. 2
    Doodling hilft dir, dich zu entspannen und Stress abzubauen
  3. 3
    Deine Kreativität wird für anstrengendere Zeichenübungen in Schwung gebracht