Bleib in Kontakt

KunstMalerei

Was ist eine Farbmarke – Kann man eine Farbe patentieren lassen?

Die wichtigsten Farbmarken von Künstlern und Unternehmen

Farbmarke Blau

Eine Farbmarke ist eine im Markenregister eingetragene Marke, die lediglich aus einer oder mehrerer Farben besteht. Da dabei eine Gegenständlichkeit fehlt und eine Unterscheidungskraft zu den Farben der Konkurrenz gegeben sein muss, wird deine Farbmarke gewöhnlicherweise mithilfe einer Verkehrsdurchsetzung erwirkt. Die Häufigkeit einer solchen Eintragung ist allerdings äußerst selten. Im Jahr 2017 waren gerade einmal 117 Farbmarken im Markenregister eingetragen.

Farbmarke bei Künstlern: Yves Klein

Ives Klein Blau 191

International Klein Blue ist eine der berühmtesten markenrechtlich geschützten Farben der Malerei, die von Yves Klein (1928-1962), einem französischen Künstler, kreiert wurde. Das Blau wurde zusammen mit Edouard Adam, einem Lacklieferanten, mit dem Klein zusammenarbeitete, entwickelt. Als tiefes Ultramarin ist die Farbe weithin bekannt für ihren matten Look, der sie so lebendig macht.

Anish Kapoor

Vantablack ist das nächste Beispiel für die unverwechselbare Farbe eines Malers – Anish Kapoor), ein britischer Bildhauer, der vor allem für seine großformatigen Skulpturen und ortsspezifischen Installationen bekannt ist. Er löste heftige Kontroversen aus und erwarb die exklusiven Rechte zur Verwendung der hochmodernen schwarzen Farbe, genannt Vantablack, die 99,96% des Lichts absorbiert, das auf sie trifft. Kurz gesagt, es ist so schwarz wie möglich. Wie ein dunkles Loch in Schwarz.

Indem er sich diese Exklusivität kaufte und anderen Künstlern effektiv verbot, diese Farbe zu verwenden, ärgerte sich Kapoor über viele Künstler, die glauben, dass es einer Person nicht erlaubt sein sollte, alle anderen daran zu hindern, eine bestimmte Farbe in der Kunst zu verwenden.

Stuart Semple

Als Reaktion auf die Kontroverse um Anish Kapoor Vantablack – und als Ausdruck seiner Wut – schuf ein anderer britischer Künstler, Stuart Semple (geboren 1980), das, was er “das rosigste Rosa der Welt” nennt, und verbot Kapoor, es zu benutzen. Beim Kauf der Farbe muss man sagen: “Du bist nicht Anish Kapoor, du bist in keiner Weise mit Anish Kapoor verbunden, du kaufst diesen Artikel nicht im Namen von Anish Kapoor oder einem Partner von Anish Kapoor”.

Seitdem begann Semple auch mit dem Verkauf von Gelbgelb, Grün und Blau, die alle von Kapoor nicht mehr gekauft werden dürfen.

Tiffany

Tiffany Blau
Foto: Colin Hui / Shutterstock.com

Tiffany Blue wurde erstmals 1845 mit dem gehobenen Juwelier in Verbindung gebracht, als Charles Lewis Tiffany den Eierfarbton des Rotkehlchens für den Umschlag des ersten Katalogs des Unternehmens, des “Blue Book”, wählte. Nach Angaben des Unternehmens hat er die Farbe gewählt, weil Türkis zu dieser Zeit eine beliebte Farbe in Edelsteinen war. Heute ist die Farbe nicht nur mit einer Farbmarke geschützt, sondern hat auch eine eigene Pantone-Nummer: 1837, das Gründungsjahr des Unternehmens.

Barbie

Eine geschützte rosa/pinke Farbe: Barbie Pink. Es ist für die Verwendung in mehr als 100 Kategorien geschützt, vom Schaumbad bis zum Getreide. Mattel, Barbie’s Muttergesellschaft, verklagte MCA Records im Jahr 1997, als der Song “Barbie Girl” von Aqua herauskam. Mattel war natürlich nicht erfreut über die Verwendung ihres Produkts in dem Song, aber sie behaupteten auch, dass das Albumcover des Songs zu sehr an die Barbie-Verpackung erinnerte, einschließlich der Verwendung von Barbie Pink. Der Richter warf den Fall mit dem denkwürdigen Urteil außergerichtlich ab: “Den Parteien wird empfohlen, sich zu beruhigen.”

Deutsche Telekom

Telekom Magenta

Die Deutsche Telekom hat ihren Magenta-Farbton schützen lassen. Die Konkurrenz des Telekommunikationskonzern darf das RAL-4010 in ihren Waren und Dienstleistungen nicht verwenden. Mehrere Unternehmen haben dies schon zu spüren bekommen, wobei die Entscheidung nicht immer zugunsten der Telekom ausfiel. Es kommt schließlich auch darauf an, ob das Unternehmen überhaupt Wettbewerber der Telekom ist.

ADAC

Auch der ADAC konnte eine Eintragung des Gelbs in das Markenregister erwirken. Die Farbe der “Gelben Engel” ist damit geschützt und kann von Wettbewerbern nicht verwendet werden. Das Gelbe-Engel-Gelb hört offiziell auf die Bezeichnung RAL-1021.

Beiersdorf AG

Nivea Creme
Foto: SSokolov / Shutterstock.com

Die Beiersdorf AG hat das Nivea-blau weltweit schützen lassen. Die Farbe der beliebten Hautcreme findest du unter dem Farbkürzel Pantone 280.