Gemälde

Große Gemälde: 7 der wichtigsten Werke im Großformat

Wer hat die größten Leinwände?

Große Gemälde
43Views

Großartige Kunst gibt es in allen Formen und Maßen. Von hoch aufragenden Skulpturen bis hin zu winzigen Skizzen haben Künstler in der Geschichte schon immer mit der Größe herumexperimentiert. Während sich dieses Interesse am Experimentieren medien- und genreübergreifend zeigt, spielt es in der Malerei eine besonders große Rolle.

In diesem Beitrag sehen wir uns sieben große Gemälde an,  von Botticellis mythologischem Meisterwerk bis hin zu Pollocks avantgardistischem Action Painting.

Die Geburt der Venus durch Sandro Botticelli

Die Geburt der Venus

Die Geburt der Venus wurde zwischen 1482 und 1485 geschaffen und gehört zu den bekanntesten Werken des italienischen Renaissancemeisters Sandro Botticelli. Das monumentale, mythologische Gemälde zeigt Venus, die römische Göttin der Liebe und Schönheit, als sie in ihrer unverkennbaren Jakobsmuschel aus dem Meer auftaucht.

Abgesehen von dem mythologischen Schwerpunkt – einem Genre der Ikonographie, das Renaissance-Künstler typischerweise nicht erforscht haben – ist das Gemälde bekannt für seine lebendige Farbpalette, seine feine Pinselführung und natürlich seine stattliche Größe von 1,72 m x 2,78 m.

Die Nachtwache, Rembrandt

Die Nachtwache Rembrandt

Als einer der bedeutendsten Alten Meister umfasst Rembrandts Werk eine umfassende Sammlung berühmter Gemälde, Drucke und Zeichnungen. Dennoch bleibt die Miliz des Bezirks II unter dem Kommando von Captain Frans Banninck Cocq – besser bekannt als “Die Nachtwache” – sein wichtigstes Kunstwerk.

Mit einer Größe von 3,63 m x 4,37 m und der Darstellung einer Bürgerwehr zeigt dieses Stück sowohl Rembrandts theatralische Behandlung des Lichts als auch seine bekannte Vorliebe für Porträts im großen Stil.

Die Freiheit führt das Volk, Delacroix

Die Freiheit führt das Volk

Der französische Maler Eugène Delacroix schuf 1830 “Die Freiheit führt das Volk”. Inspiriert von der Zweiten Französischen Revolution malte Delacroix das Gemälde, um an den Sturz des Königs zu erinnern.

Unter 2,6 m x 3,25 m zeigt das kolossale Stück Ikonographie und symbolische Motive, die ein kraftvolles Statement abgeben. “Ich habe mit der Arbeit an einem modernen Motiv begonnen, einer Szene auf den Barrikaden”, schrieb Delacroix, während er Die Freiheit führt das Volk malte. “Ich habe vielleicht nicht für mein Land gekämpft, aber zumindest werde ich für sie gemalt haben.”

Seerosen-Bildlerserie, Monet

Monet Seerosen Paris

Der Künstler Claude Monet lebte von 1883 bis zu seinem Tod 1926 in Giverny, einer Gemeinde in Nordfrankreich. Umgeben von der Schönheit seiner japanisch anmutenden Gärten, die er als sein “schönstes Kunstwerk” bezeichnete, widmete sich Monet häufig Seerosen als Thema.

Von den rund 250 Ölgemälden, die er von den Seerosengewächsen gemalt hat, befinden sich die berühmtesten und größten Stücke im Pariser Musée de l’Orangerie. Wenn die einzelnen Werke nebeneinander gestellt werden würden, würden die teils geschwungenen Leinwände dieser Sammlung über 100 Meter in der Breite und 2 Meter in der Höhe messen!

Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte, Seurat

Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte "Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte" wurde in den 1880er Jahren von Georges Seurat, einem Pionier des Pointillismus, gemalt. Um das großformatige Stück zu schaffen, hat Seurat Millionen von handgemalten Punkten auf die 207.6 cm × 308 cm große Leinwand aufgetragen. Neben dem monumentalen Abschlussstück kreierte Seurat kleinere Studien zu dem Motiv

“Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte” wurde in den 1880er Jahren von Georges Seurat, einem Pionier des Pointillismus, gemalt. Um das großformatige Stück zu schaffen, hat Seurat Millionen von handgemalten Punkten auf die 207.6 cm × 308 cm große Leinwand aufgetragen.

Neben dem monumentalen Abschlussstück kreierte Seurat kleinere Studien zu dem Motiv

Guernica, Picasso

Im Jahr 1937 malte Picasso die Guernica, ein Schwarz-Weiß-Gemälde, das die verheerenden Auswirkungen des spanischen Bürgerkriegs veranschaulicht. Die chaotische Szene zeigt mehrere Figuren nach den Bombenanschlägen der Kampfflugzeuge italienischer Faschisten.

Während die Wahrnehmungen der Symbolik des Gemäldes variieren, wird es allgemein als Anti-Kriegskunstwerk verstanden, was bedeutet, dass es mit einer Größe von 3,49 m x 7,77 m sowohl im Maßstab als auch in der Botschaft monumental ist.

Number 1, 1950, Pollock

Der abstrakte Expressionist Jackson Pollock malte Number 1, 1950 (Lavendelblauer Nebel
),  das 2,21 m x 2,997 m misst. Wie seine anderen Meisterwerke im Wandgroßformat wurde auch dieses Stück mit seiner charakteristischen Technik des “Action Painting” geschaffen. Anstatt grundierte Leinwände auf Staffeleien zu stellen und seine Kunst mit Pinseln zu produzieren, entschied er sich dafür, Farbe auf Leinwände zu gießen, zu sprühen und zu spritzen, die er auf den Boden legte. Grund dafür war, dass er sich auf beim Malen auf dem Boden mehr mit seinen Werken verbunden fühlte. Er konnte um das Bild herumgehen und es von allen vier Seiten gleichmäßig bearbeiten.

Foto: vvoe / Jaroslav Moravcik / EQRoy – shutterstock.com