Maler

10 bedeutende italienische Maler, die die Kunstwelt geprägt haben

Von Leonardo da Vinci bis Amedeo Modigliani

Italienische Maler
254Views

Italienische Maler nehmen eine wegweisende Rolle in der abendländischen Kunst ein. Von Italien aus startete die Renaissance, an der einige der wichtigsten und einflussreichsten Künstler überhaupt beteiligt waren. Aber Italiens Malszene ist mehr als nur die Renaissance. Auch in den darauffolgenden Jahrhunderten haben die italienische Maler neue Maßstäbe gesetzt und die Kunstwelt geprägt.

In diesem Artikel sehen wir uns 10 der wichtigsten Malerinnen und Maler aus allen Epochen sowie deren Meisterwerke an.

Leonardo da Vinci

Mona Lisa Da Vinci

Über diesen wahrhaftigen Mann der Renaissance, der nicht nur Maler, sondern auch Mathematiker, Wissenschaftler, Ingenieur, Erfinder, Architekt und vieles mehr war, wurde schon viel gesagt.

Seine endlose Neugierde und Phantasie führten ihn dazu, Maschinen zu erfinden, die seiner Zeit weit voraus waren, sich auf beispiellose Weise mit der Anatomie zu befassen und selbstverständlich Gemälde und Zeichnungen zu schaffen, die die Menschen viele Jahrhunderte lang verblüffen würden. In seinen Gemälden steckt ein überwältigendes Gespür für das Rätsel der menschlichen Existenz. Das Rätsel, das er auf so viele Arten zu verfolgen, zu sezieren und zu verstehen suchte.

Meisterwerk: Mona Lisa (1517)

Andere bedeutende Werke:

Caravaggio

Die Enthauptung Johannes des Täufers (1608)

Caravaggio, der in der Kunstgeschichte für seine realistische Bildgestaltung bekannt ist, erweckte biblische Szenen zum Leben, indem er sie mit Figuren der einfachen Gesellschaft darstellte. Bekannt für die Erzeugung von Skandalen gestaltete er die Jungfrau Maria nach einer berühmten Prostituierten und füllte den Hauptteil eines Altarbildes mit der Rückseite eines Pferdes. Dennoch fand er zwischen der Ausweisung wegen Gewaltausbrüchen und Schlägereien Arbeit und Anerkennung als einer der talentiertesten Künstler seiner Generation und als einer der bedeutendsten italienischen Maler aller Zeiten.

Meisterwerk: Die Enthauptung Johannes des Täufers (1608)

Andere bedeutende Werke:

Berufung des Heiligen Matthäus (1600)
Der Tod der Jungfrau Maria (1606)
David mit dem Haupt des Goliath (1610)

Michelangelo Buonarotti

Die Erschaffung Adams

Michelangelo hat in vielerlei Hinsicht definiert, was es bedeutet, Künstler zu sein. Obwohl er für seine Gemälde bekannt ist, hielt er sich in erster Linie für einen Bildhauer. Geboren und aufgewachsen in einer Steinbruchstadt, trank er mit der Milch seiner Mutter das Talent, mit Hammer und Meißel umzugehen, sagte er. Als Meister der Anatomie nutzte er die beanspruchten, verdrehten Muskeln und Sehnen des menschlichen Körpers, um seine kraftvolle Vision der Welt zu zeigen.

Meisterwerk: Die Erschaffung Adams (1512)

Andere bedeutende Werke:

Das Jüngste Gericht (1541)
Die Kreuzigung von St. Peter (1550)
Doni Tondo (1506)

Raffael

Die Schule von Athen (Raffael)

Neben Leonardo da Vinci und Michelangelo war Raffael einer der größten Maler der italienischen Hochrenaissance. Am bekanntesten ist er für seine Gemälde der Madonna und sein Meisterwerk “Die Schule von Athen”. Raffael war ein Meister der realistischen Darstellung von Emotionen bis ins kleinste Detail. Er starb an seinem 37. Geburtstag. Seine Hinwendung zum Manierismus beeinflusste die Malstile zukünftiger Künstler bis ins zwanzigste Jahrhundert.

Meisterwerk: Die Schule von Athen (1509)

Andere bedeutende Werke:

  • Sixtinische Madonna (1512)
  • Triumph der Galatea (1514)
  • Madonna del Cardellino (1506)

Giovanni Bellini

Triptychon Thronende Madonna mit den vier Evangelisten

Bellini war der Venezianer der Renaissance, der das Medium der Ölmalerei zu einer neuen Ausdruckskraft brachte. Er war der Pionier einer Technik, bei der die Farben allmählich in dünnen, lichtdurchlässigen Schichten aufgebaut wurden. Das Endergebnis ist glänzend, reichhaltig und leuchtend wie kein anderes. In seinen Altarbildern findest du eine Art friedliche Stille, beleuchtet von wunderschönen Farben, die von innen heraus zu leuchten scheinen.

Gemeinsam mit seinem Bruder begründete er in der Frührenaissance die venezianische Malerschule, aus der auch Meister wie Tizian, Giorgione und Tintoretto hervorgingen.

Meisterwerk: Triptychon: Thronende Madonna mit den vier Evangelisten (1488)

Andere bedeutende Werke:

  • Pietà (1469)
  • Sacra Conversazione (1505)
  • Die Trunkenheit Noahs (1515)

Artemisia Gentileschi

Judith und Holofernes Artemisia Gentileschi

Artemisia ist eine der größten Pionierinnen des Barock. Künstlerinnen ihrer Zeit beschränkten sich auf Stillleben und Porträts, weil es für Frauen ungebührlich war, von der nackten Person zu malen. Aber Artemisia ließ sich davon nicht abhalten. Mit nur 17 Jahren brach sie Tabus mit ihrem Gemälde über “Susanna und die Ältesten”, in dem sie stolz einen frontalen Akt in der Mitte des Rahmens zeigt. Kurze Zeit darauf wurde sie von einem anderen Maler vergewaltigt, den ihr Vater für sie als Mallehrer eingestellt hatte. Während der Untersuchung des Prozesses erlitt sie Qualen, die ihren künstlerischen Antrieb wahrscheinlich nur noch verstärkten, da sie sich danach beinahe ausschließlich der Malerei starker, dominanter Frauen widmete.

Meisterwerk: Judith und Holofernes (um 1620)

Andere bedeutende Werke:

Selbstporträt als Allegorie der Malerei (1638 – 39)
Susanna und die Ältesten (1610)
Die Geburt Johannes des Täufers (1635)

Sandra Botticelli

Die Geburt der Venus (Sandro Botticelli)

Obwohl Botticelli zu einem der angesehensten Maler Italiens aufstieg, begann sein Ruf am Ende seines Lebens zu schwinden, als er von jüngeren Künstlern in den Schatten gestellt wurde. Nach dem Tod litt sein Ruf bis in die 1890er Jahre, bis sein Werk die geradlinige Schönheit der Malerei der frühen Renaissance darstellte. Botticellis Werk ist bekannt für seine faszinierende Verwendung von Farbe und die Darstellung von Lichteinflüssen und gilt heute als einer der größten italienischen Maler.

MeisterwerkDie Geburt der Venus (1486)

Andere bedeutende Werke:

  • Primavera (1482)
  • Anbetung der Könige (1476)
  • Die mystische Geburt (1501)

Amedeo Modigliani

Amedeo Modigliani Liegender Akt

Das verzweifelte, von Ausschweifungen gefüllte Leben des böhmischen Modigliani begann mit seiner Geburt in der Stadt Livorno. In einem Kreis von Künstlern und Intellektuellen, darunter Pablo Picasso, Jean Cocteau und Diego Rivera, hat sich der italienische Maler durch das Paris des frühen 20. Jahrhunderts gekämpft. Er war nie ein Teil einer der zahlreichen Kunstrichtungen, die sich zu der Zeit in Europa verbreiteten. Stattdessen erforschte er seinen eigenen unverwechselbaren Stil und malte mit langen, geschwungenen Linien.

Am bekanntesten und prägendsten ist Modigliani für seine Aktkunst, die er zum Großteil in den 1910er Jahren schuf, in einer Zeit, als Aktgemälde noch als skandalös empfunden wurden.

Meisterwerk: Liegender Akt (1917)

Andere bedeutende Werke:

  • Sitzender Akt (1916)
  • Jacques and Berthe Lipchitz (1916)

Massacio

Dreifaltigkeit Massacio

Masaccio gilt als Begründer der Renaissance-Kunst und änderte die Ausrichtung der italienischen Malerei. Er war der erste, der Tiefe und Perspektive in seiner Malerei vollständig beherrschte und Techniken wie den Fluchtpunkt in der Kunst zum ersten Mal einsetzte. Er war dafür verantwortlich, dass sich italienische Maler von der Gotik hin zu einem realistischeren, tieferen und natürlicheren Stil entwickelten. Obwohl Masaccio bereits im Alter von sechsundzwanzig Jahren starb, hinterließ sein Werk einen starken Einfluss auf die nachfolgenden Künstler.

Meisterwerk: Heilige Dreifaltigkeit (1428)

Andere bedeutende Werke:

  • Der Zinsgroschen (1427)
  • Vertreibung aus dem Garten Eden (1425)
  • Madonna del Cardinal Casini (1426)

Giotto di Bondone

Judaskuss

Giotto revolutionierte die westliche Kunst in dem Maße, dass viele Kritiker ihn als das erste Genie der europäischen Malerei betrachten. Er war der erste Künstler, der sich vom byzantinischen Stil löste und stattdessen aus dem Leben malte. Seine Gemälde sind bekannt dafür, dass sie die Gesten, Gesichter, Sorgen und Freuden des Menschen als erste meisterhaft einfangen und der Natur treu bleiben. Sein Freskenzyklus in der Scrovegni-Kapelle ist eines der wichtigsten Meisterwerke der westlichen Kunst. Einige Kritiker glauben, dass niemand jemals besser gemalt hat als Giotto und nur ein paar konnten es tatsächlich mit ihm aufnehmen.

Meisterwerk: Der Judaskuss (1306)

Andere berühmte Werke:

  • Ognissanti-Madonna (1310)
  • Beweinung Christi (1306)
  • Anbetung der heiligen Drei Könige (1306)