Basteln & DIY

Wie du mit wenigen Materialien bunte Kratzbilder selber machen kannst

Kratzbilder selber machen TitelbildFoto: Steel Wool / Flickr

Mit Ölkreide und ein wenig Farbe kannst du ganz einfach Kratzbilder selber machen. Im Anschluss kannst u dann ein Motiv deiner Wahl aus dem Bild kratzen, um den farbigen Untergrund freizulegen und zum finalen Kunswerk zu gelangen.

Glücklicherweise ist die Vorbereitung kinderleicht und benötigt nur wenige Materialien. In dieser Anleitung erfährst du genau, was du brauchst und wie du das Kratzbild als DIY im Handumdrehen selbst realisieren kannst.

Schritt 1: Benötigtes Material, um Kratzbilder selber zu machen

  • Eine Auswahl an Pastellkreiden auf Ölbasis
  • Temperafarbe
  • Glattes Malpapier
  • Geschirrseife in einer kleinen Schüssel
  • Unterlage

Sortiere dich ein wenig und trage das Material zusammen.

Schritt 2: Mit Ölkreiden das Motiv vorbereiten

Legen nun dein Malpapier auf deine Unterlage, um deinen Tisch zu schützen. Färbe das Papier mit Ölpastellkreiden nach Belieben ein und achte darauf, dass du feste aufdrückst.

Am beste eignen sich helle Pastellkreiden, da sie später einen starken Kontrast zum schwarzen Oberrmaterial erzeugen werden.

Schritt 3: Die Untermalung fertigstellen

Fahre mit dem Bemalen des Untergrunds fort bis die gesamte Fläche gefärbt wurde. Ein beliebtes Muster ist ein Farbübergang in den Regenbogenfarben. Deiner Kreativität oder der Kreativität des Nachwuchs sind bei der Ausgestaltung allerdings keine Grenzen gesetzt.

Den überschüssigen Kreidestaub kannst du bevor es zum nächsten Schritt geht vorsichtig wegpusten.

Schritt 4: Mische Temperafarbe mit Seife

Gib etwas schwarze Temperafarbe in eine kleine Schüssel und gieße eine winzige Menge Geschirrseife hinzu. Die Seife hilft der Farbe, auf den Ölkreiden zu haften. Mische es mit einem Pinsel und male es über die Ölpastellfarben.

Schritt 5: Mehrere Schichten der Farbe auftragen

Bedecke das gesamte Papier mit Farbe und lass sie trocknen. Es ist in Ordnung, wenn du etwas von dem Muster leicht unter der dunklen Farbe hervorscheinen siehst. Alternativ kannst du mehrer Schichten der Tempera auftragen, um eine deckende Oberfläche und den höchstmöglichen Kontrast zu den Pastellkreiden zu erhalten.

Schritt 6: Das Motiv freilegen

Beginne mit einem kratzenden Gegenstand ein Design in das Papier zu kratzen. Die schwarze Farbe wird dabei abgetragen und offenbart die hellen Ölkreiden darunter.

Schritt 7: Kratzbilder selber machen und experimentieren

Kratzbilder selber machen Katze

Foto: Sandra Strait / Flickr

Experimentiere mit verschiedenen Möglichkeiten, welche Gegenstände zum Kratzen eingesetzt werden können. Beispielsweise kannst du einen ganz feinen Zahnstocher oder eine Nadeln einsetzen, um hauchdünne Linien zu ziehen. Die flache Kante eines Malspachtels eignet sich dahingegen beispielsweises für breite, dicke Linien.

Experimentiere auch mit unterschiedlichen Mustern und Farbkombinationen. Selbstverständlich kannst du auch die abzutragende Farbe in einem anderen Ton außer Schwarz wählen. Wichtig ist, dass der Kontrast zwischen darunterlegender Pastellkreide und obenaufliegender Farbschicht stark genug ist, um zum Hingucker zu werden.

Schreibe einen Kommentar