Kunst

Eine Übersicht, was das Metropolitan Museum of Art in NYC zu bieten hat

Metropolitan Museum of ArtFoto: Pom' / Flickr

Das Metropolitan Museum of Art - kurz: Met - ist eines der berühmtesten Kunstmuseen der Welt, das eine erstklassige Sammlung von Kunst von der Antike bis zur Gegenwart besitzt.

Die permanente Sammlung des Met wird immer ausgestellt und bietet den Besuchern eine Zeitreise durch die Geschichte der Kulturen. Umgeben von der atemberaubenden Lage des Central Park ist das Met sowohl leicht zugänglich als auch imposant zu bestaunen.

In diesem Ratgeber findest du eine Übersicht der Geschichte des Museums und der verschiedenen Abteilungen, inklusive den jeweiligen Höhepunkten.


Geschichte des Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art öffnete erstmals am 20. Februar 1872 in den Räumlichkeiten der 681 Fifth Avenue in New York City seine Pforten. Der erste Präsident und wichtigste Förderer war John Taylor Johnston, ein leitender Angestellter der Eisenbahngesellschaft.

Das noch junge Museum wuchs schnell über den ihm zur Verfügung stehenden Ausstellungsraum hinaus und bezog 1873 die Douglas Mansion an der Kreuzung 128 West 14th Street. Diese Maßnahmen waren jedoch nur vorübergehend, da das Museum bereits ein großes Gebäude aus rotem Ziegelstein erworben hatte, das vom amerikanischen Architekten Calvert Vaux auf der Ostseite des Central Park entworfen wurde und das zu seinem festen Wohnsitz wurde.

Seither sind zahlreiche neue Galerieräume und architektonische Elemente hinzugekommen, darunter die markante Fassade des Met, die im Jahr 1926 fertiggestellt wurde.


Permanente Sammlung

Die ständige Sammlung des Museums, die in neunzehn separate Bereiche aufgeteilt ist, die jeweils von einer spezialisierten Gruppe von Kuratoren geleitet werden, umfasst Werke prähistorischer Kunst bis hin zu Skulpturen der meisten europäischen alten Meister und eine umfassende Sammlung amerikanischer und moderner Kunst.

Das Museum verfügt auch über eine erstklassige Ausstellung von Kunstwerken aus afrikanischen, asiatischen, byzantinischen und islamischen Kulturen sowie über umfangreiche Sammlungen antiker Waffen, Rüstungen, Kostümen und Instrumenten.

Darüber hinaus veranstaltet das Metropolitan Museum of Art das ganze Jahr über zahlreiche hochkarätige Sonderausstellungen mit wechselndem Schwerpunkt.

Altorientalische Kunst (Vor- und Frühgeschichte)

Lamassu Portal Metropolitan Museum of Art New York City

Lamassu Portal im Metropolitan Museum of Art New York City | Foto: Xuan Che / Flickr

Ab dem späten 18. Jahrhundert begann das Met, altertümliche Kunst und Artefakte aus dem Nahen Osten zu sammeln.

Beginnend mit einem Sortiment an Keilschrifttafeln und Siegeln hat sich dieSammlung der Kunst des Mittleren Ostens auf mehr als 7.000 Objekte vergrößert, die von der Jungsteinzeit (ca. 8.000 v. Chr.) bis zur arabischen Eroberung des 7. Jahrhunderts n. Chr. reichen. Die Exponate mit Steinreliefs, Statuen und Statuetten, Elfenbein und Edelmetallarbeiten repräsentieren die gesamte Geschichte des Nahen Ostens. 

Höhepunkte dieser Sammlung sind eine Reihe von steinernen Lammasu-Figuren, die vom assyrischen König Ashurnasirpal II. in Auftrag gegeben wurden.

Ägyptische Kunst

Ägyptische Sammlung Metropolitan Museum of Art

Die riesige Kunstsammlung des Met aus dem alten Ägypten - rund 36.000 Exponate - wird in 40 sagenhaften ägyptischen Galerien des Museums ausgestellt. Die Sammlung umfasst eine Vielzahl von Reliefskulpturen, Statuen, Grabbeigaben, Schmuck und Alltagsgegenständen, die die Geschichte des Landes während der frühen Dynastie bis zur römischen Herrschaft um ca. 350 n. Chr. repräsentieren.

Höhepunkte der ägyptischen Sammlung des Met sind der rekonstruierte Sandstein-Tempel von Dendura sowie ein Satz von 24 Holzmodellen aus einem Grab in Deir el-Bahr, die eine detaillierte Darstellung des ägyptischen Lebens im frühen Reich der Mitte aufzeigen.

Griechische & Römische Kunst

Griechisch römische Sammlung Met Museum NYC

Griechisch-römische Sammlung des Met Museum NYC | Foto: Pom' / Flickr

Die Sammlung des Met umfasst ebenfalls rund 35.000 Exponaten der griechischen und römischen Kunst der Antike. Vor allem die Frühzeit der Antike, vom 1. Jahrtausend v. Chr. bis etwa 320 v. Chr ist mit einer Vielfalt an Skulpturen, Keramiken und Wandmalereien repräsentiert. Auch dekorative Kunst wie Schmuck und Glas macht einen großen Anteil der Kunstwerke in dieser Sammlung aus.

Höhepunkte sind der Euphronios-Krater, der monumentale Amathus-Sarkophag und der etruskische Wagen von Monteleone. Zu den frühesten Werken in dieser Abteilung des Museums gehört eine Reihe von frühen kykladischen Skulpturen aus dem dritten Jahrtausend vor Christus.

Sammlung europäischer Skulpturen

Rembrandt, Aristoteles mit einer Büste von Homer, 1653

Rembrandt, Aristoteles mit einer Büste von Homer, 1653

Die Sammlung europäischer Gemälde ist relativ klein, aber von hervorragender Qualität, mit einer bedeutenden Anzahl der bekanntesten Gemälde der Welt. Es konzentriert sich auf Alte Meister und die europäische Ölmalerei des 19. Jahrhunderts, wobei der Schwerpunkt auf französischen, italienischen und niederländischen Malern liegt. 

Es handelt sich um eine der Abteilungen des Museums mit den höchsten Ausgabevolumen, zu deren Höhepunkten einige der bedeutendsten Porträtbilder der Welt gehören. Werke von Caravaggio, Tizian, Rembrandt, Van Gogh und Jan Vermeer werden hier ausgestellt.

Fun Fact: Im Rahmen des Strebens nach erstklassiger Kunst hat das Met 45 Millionen US-Dollar für ein kleines Gemälde von Duccio di Buoninsegna ausgegeben. Das Gemälde zeigt die Madonna mit Kind und wurde spaßeshalber als die Mona Lisa des Met Museums bezeichnet.

Europäische Skulptur & Dekorative Kunst

Gian Lorenzo Bernini, Bacchanal, ca. 1616

Gian Lorenzo Bernini, Bacchanal, ca. 1616

Die Sammlung an europäischer Bildhauerei und Handwerkskunst umfasst mehr als 50.000 Objekte vom frühen 15. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Obwohl reich an italienischen Renaissance-Skulpturen, verfügt es auch über einen umfangreichen Bestand an Glas- und Keramikkunst, Metallarbeiten, Wandteppichen, Textilien und Uhren.

Höhepunkte sind Bacchanal von Bernini, eine Version von Auguste Rodin Die Bürger von Calais und mehrere einzigartige Skulpturen von Jean-Antoine Houdon.

Die Sammlung moderner Kunst des Metropolitan Museum of Art

Jasper Johns, White Flag, ca. 1955

Jasper Johns, White Flag, ca. 1955 | Foto: Regan Vercruysse / Flickr

Auch Moderne Kunst ist im Metropolitan Museum of Art vertreten. Die Bestände umfassen rund 10.000 Objekte, überwiegend von europäischen und amerikanischen Künstlern aller wichtigen modernen Kunstrichtungen und zeitgenössischen Kunstrichtungen ab dem 20. Jahrhundert.

Höhepunkte sind Picassos Porträt von Gertrude Stein, White Flag von Jasper John und Autumn Rhythm (Number 30) von Jackson Pollock.

Abteilungen für westliche Kunst

Die Sammlung der westlichen Kunst umfasst nordamerikanische und westeuropäische Werke seit dem Mittelalter. 

Letztere Bestände umfassen berühmte Grafiken aus der Renaissance und beinhaltet auch Werke von großen Namen wie Leonardo da Vinci, Rembrandt, Anthonis Van Dyck und Albrecht Dürer. Insgesamt umfasst die Sammlung mehr als 11.000 Zeichnungen und 1,5 Millionen Drucke.

Sammlung von Robert Lehman

Édouard Vuillard, Mädchen am Piano, ca. 1890Édouard Vuillard, Mädchen am Piano, ca. 1890

Édouard Vuillard, Mädchen am Piano, ca. 1890

In einem separaten Flügel untergebracht, wurde diese 3.000 Werke umfassende Privatsammlung von Gemälden und Zeichnungen der italienischen und nordischen Renaissance bis zum 20. Jahrhundert im Jahr 1969 von der Robert Lehman-Stiftung an das Museum übergeben. 

Es konzentriert sich auf Gemälde der Frührenaissance und der Hochrenaissance und zeigt Werke von Botticelli, El Greco und Goya.

Amerikanische Malerei & Skulptur

Gilbert Stuart, Porträt von George Washington, 1795

Gilbert Stuart, Porträt von George Washington, 1795

Die Sammlung in amerikanischer Malerei und Bildhauerei umfasst mehr als 1.000 Gemälde, 600 Skulpturen und 2.600 Zeichnungen von der frühen Kolonialzeit bis zum frühen 20. Jahrhundert. Es umfasst berühmte Exponate aus allen Malerei-Genres.

Höhepunkte sind viele der berühmtesten amerikanischen Gemälde wie das Porträt von George Washington von Gilbert Stuart.

Amerikanische dekorative Kunst

Agnes Northrop for Tiffany, Metropolitan Museum at Art, 1923

Agnes Northrop for Tiffany, Metropolitan Museum at Art, 1923 | Foto: Peter Roan / Flickr

Das American Decorative Art Department umfasst eine Sammlung von weiteren 12.000 Exponaten vom 17. bis frühen 20. Jahrhundert.

Zu den Höhepunkten gehören die umfangreiche Sammlung amerikanischer Glasmalerei mit einigen Werken von Louis Comfort Tiffany und die Silberkollektion mit Werken von Paul Revere.

Kunst Afrikas, Ozeaniens und Amerikas

Diese Sammlung beherbergt die Kunst, Antiquitäten und Artefakte aus Afrika, Nord- und Südamerika und Ozeanien. Die Bestände dieser Sammlung wurden im Jahr 1969 aufgestockt, als Nelson A. Rockefeller seine 3.000 Exponate umfassende Sammlung an das Museum spendete. Heute umfasst die gesamte Sammlung rund 11.000 Kunstobjekte.

Höhepunkte sind die Beispiele der Stammeskunst aus aller Welt wie die australische paläolithische Kunst der Aborigines sowie eine unbezahlbare Sammlung von zeremoniellen Gegenständen des Königreichs von Benin.

Abteilung für Mittelalterliche Kunst

The Cloisters, Met Museum

The Cloisters, Met Museum | Foto: Kristine Paulus / Flickr

Die Sammlung für mittelalterliche Kunst besteht aus etwa 11.000 Exponaten, die sich auf das Hauptmuseumsgebäude an der Fifth Avenue und The Cloisters (dt.: Die Kreuzgänge) verteilen. Letzteres ist eine Zweigstelle des Met im Fort Tryon Park, das ausschließlich der mittelalterlichen Kunst gewidmet ist und die Sammlung beherbergt, die dem Museum von John D. Rockefeller, Jr. gespendet wurde.

Der Name leitet sich von den fünf mittelalterlichen französischen Kreuzgängen ab, deren Überreste in die Architektur des Gebäudes integriert wurden. Die Sammlung des Klosters umfasst eine Reihe frühchristlicher Kunstwerke, darunter eine große Anzahl von Gegenständen von historischer Bedeutung aus dem europäischen Mittelalter, einschließlich illuminierter Manuskripte, Skulpturen und Gemälde.

Die mittelalterliche Ausstellung im Hauptgebäude umfasst etwa sechstausend Objekte, bestehend aus Wandteppichen, Gefäßen und einem umfangreiches Spektrum an westlicher Kunst.

Asiatische Kunst im Metropolitan Museum of Art

Paradies von Bhaisajyaguru, ca. 1319

Paradies von Bhaisajyaguru, ca. 1319

Die Sammlung asiatischer Kunst des Metropolitan Museum of Art umfasst chinesische und japanische Kunst sowie Werke der koreanischen Kunst und anderer südostasiatischer Kulturen. Die Sammlung ist angeblich die umfassendste ihrer Art im Westen und umfasst mehr als 60.000 Objekte, die über vier Jahrtausende asiatische Kultur aus sämtlichen asiatischen Zivilisationen repräsentieren.

Höhepunkte der asiatischen Sammlung sind ein umfangreiches Sortiment an Kalligrafie und Malerei sowie ein kompletter Innenhof aus der Ming-Dynastie.

Islamische Kunst im Met in New York

Die Sammlung islamischer Kunst umfasst 12.000 Objekte, die größtenteils für religiöse oder dekorative Zwecke in Moscheen geschaffen wurden

Höhepunkte der islamischen Sammlung des Museums sind Miniaturmalereien aus dem Iran und Mogulmalerei vom indischen Subkontinent sowie kalligrafische Texte aus dem Koran.

Fotografische Abteilung des Met in NYC

Die Fotosammlung umfasst 20.000 Fotografie und Drucke, die um mehrere namhafte Sammlungen organisiert sind.

Es bietet einen umfangreichen Einblick in die frühe britische, französische und amerikanische Fotokunst sowie in zeitgenössische Aufnahmen aus aller Welt.

Andere Abteilungen

Das Metropolitan Museum of Art beherbergt fünf weitere Fachbereiche:

Waffen & Rüstungen

Mit Waffen und Kampfzubehör aus Europa, Asien, dem Nahen Osten und Amerika.

Textilabteilung von Antonio Ratti 

Mit Teppichen, Wandteppichen, Steppdecken und einer umfangreichen Auswahl an gewebten und bedruckten Stoffen ab dem Jahr 3000 v. Chr. beeindruckt auch die Textilsammlung des Met.

Kostümabteilung

Trotz 80.000 eigenen Kostümen und Accessoires unterhält das sogenannte Costume Institute keine feste Ausstellung, sondern veranstaltet zwei Shows pro Jahr in den Galerien der Met.

Musikinstrumente

Diese 1889 begonnene Sammlung umfasst rund 5.000 Musikinstrumente aus verschiedenen Bereichen und Zeitaltern der Musikgeschichte.


Wichtiges zum Besuch im Met

Öffnungszeiten des Hauptgebäudes

Sonntag bis Donnerstag: 10:00-17:30 Uhr
Freitag und Samstag: 10:00 - 21:00 Uhr
Geschlossen: Thanksgiving, Weihnachtsfeiertage, Neujahr und der erste Montag im Mai

Galerien werden 15 Minuten vor Schließung geräumt.

Anfahrt & Adresse

Kreuzung 1000 Fifth Avenue, 82nd Street
New York, NY 10024

Welche U-Bahn-Station liegt in der Nähe des Metropolitan Museum of Art? 

Die nächste U-Bahn-Station ist die  Haltestelle 86th Street. Mit der Linie 4, 5 oder 6 zur 86th Street und drei Blocks weiter nach Westen zur Fifth Avenue gehen.