Zeichnung

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Mund zeichnen

Der Mund ist eines der wichtigsten Merkmale des menschlichen Gesichts. In beinahe jedem Porträt spielt der Mund eine zentrale Rolle, um die Emotionen des abgebildeten Charakters zum Ausdruck zu bringen. Nachdem du dich mit den Proportionen des Gesichts und der Form der Lippen beschäftigt hast, solltest du nun lernen, wie du einen realistisch aussehenden Mund zeichnen kannst.

In dieser Anleitung erfährst du, wie du einen Mund Schritt-für-Schritt konstruierst und ihn mithilfe passender Schattierungen auf dem Papier zum Leben erweckst.

Materialliste

  • HB Bleistift
  • 2B Bleistift
  • Knetradiergummi
  • Estompe, Wattestäbchen oder Pinsel zum Verwischen
  • Zeichenpapier

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund zeichnen kannst

Zeichne die Lippen gemäß deiner Vorlage vor. Eine vertikale Mittellinie sowie mehrere auf der Horizontalachse verlaufende Hilfslinien können dir bei der Einhaltung der richtigen Proportionen helfen. Je nach Blickwinkel auf die Lippen musst du auch auf die Wölbung der Lippen um den Zahnbogen herum achten, wenn du einen realistisch aussehenden Mund zeichnen willst.

Falls du Hilfe dabei benötigst, ist unser Tutorial zum Lippen zeichnen perfekt geeignet.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Verbinde die gewählten Punkte der Mundwinkel, des Amorbogens und der Unterlippengrenze. Achte bei dieser Vorzeichnung darauf, dass du nur minimalen Druck auf den Bleistift ausübst, da es sich hierbei lediglich um Hilfslinien handelt, die später nicht mehr sichtbar sein sollen.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Als nächstes solltest du dir die Schattierung des Mundes ansehen. Von wo trifft das Licht auf die Lippen und wo entstehen Schatten? Üblicherweise sind die Mundwinkel sowie der Bereich, an dem Ober- und Unterlippen aufeinander liegen, am dunkelsten. 

Eine kleine Umrandung um die Lippe kann dabei helfen, diesen helleren Bereich zu bewahren, um die Außenwölbung des Mundes anzudeuten.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Wenn du die erste Schicht der Schattierung eingezeichnet hast, kannst du sie gleich ein wenig weichzeichnen. Dazu eignet sich eine Estompe, ein Wattestäbchen oder - wie in unserem Fall - ein weicher Haarpinsel perfekt. 

Unter diesen drei Hilfsmitteln ist dieser Effekt mit dem Wattestäbchen am stärksten und mit dem Pinsel am schwächsten. Mit dem Pinsel kannst du die Weichheit deiner Konturen daher am sorgfältigsten bestimmen, benötigst allerdings auch mehr Zeit dafür.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Nimm nun deinen 2B Bleistift, um die Kontraste der Schattierung zu erhöhen. Erinnere dich daran, wo die dunkelsten Stellen des Motivs liegen und erhöhe dann sukzessive ihre Dunkelheit. Eine leichte Schattierung um den Mund herum betont die freigelassene helle Umrandung. An diesem Punkt verändert sich die „Außenwölbung“ der Lippen in eine „Innenwölbung“ der Haut in Richtung des Gesichts.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Spitze den Bleistift einmal nach, damit du im nächsten Schritt die Details des Mundes zeichnen kannst. Wichtig sind die Mittelfalte der Mundes, die Betonung der Mundwinkel und die Oberflächenstruktur der Lippen. 

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest

Um die einzelnen Strich ein wenig mit dem Rest des Mundes zu harmonisieren, solltest du sie mit der Estompe oder dem Pinsel ein wenig verstreichen. Auch mit dem Knetradiergummi kannst du  noch einmal feine Highlights an den Stellen des Mundes einzeichnen, an denen das Licht reflektiert wird.

Anleitung: Wie du einen realistisch aussehenden Mund mit dem Bleistift zeichnest