Bleib in Kontakt

Perseus mit der Medusa Hero
Skulptur

Cellinis Skulptur “Perseus mit der Medusa” und ihre Bedeutung

Foto: Michael R Evans / Shutterstock

Benvenuto Cellinis Perseus mit der Medusa ist eine Skulptur, die viel zu häufig vernachlässigt wird. Das Kunstwerk befindet sich in der Loggia dei Lanzi der berühmten Piazza della Signoria in Florenz, die mit einigen der weltbekanntesten Skulpturen der Renaissance-Meister aufwartet. Darunter auch Michelangelos David, Bandinellis Herkules tötet Cacus und Donatellos Judith und Holofernes.

Perseus mit der Medusa - häufig nur "Perseus" - steht direkt gegenüber der den Skulpturen von Herkules und David. Wenn man ein wenig über den Künstler Cellini weiß und die Bedeutung der Skulptur kennt, versteht man auch, weshalb diese Positionierung einen solch symbolträchtigen Charakter hat.

Wer war Benvenuto Cellini?

Auch wenn es der viel später geborene Caravaggio ist, der oft als das beunruhigende Genie beschrieben wird, für seine Trunkenheit bekannt war und des Mordes beschuldigt wurde, so galt der im Jahr 1500 geborene Benvenuto Cellini als ebenso ungezähmter Charakter.

Cellini wird als einer der bedeutendsten Goldschmiede der Renaissance eingestuft. Michelangelo selbst bezeichnete ihn sogar als "den größten Goldschmied, von dem wir je gehört haben". Für Cellini war das aber nicht genug, er wollte auf Augenhöhe mit Michelangelo geführt werden. Obwohl Cellini phasenweise unheimlich produktiv und sein Talent unbestritten war, kennzeichneten Cellini auch seine Vorstöße gegen das Gesetz. Er wurde mehrfach wegen Sodomie, Diebstahl und sogar wegen Mordes angeklagt.

Die Skulptur Perseus mit der Medusa gilt heute als eines der Hauptwerke der florentinischen Kunst des 16. Jahrhunderts. Die Statue vereint nicht nur alle Merkmale eines herausragenden Kunstwerks, sondern auch die einer fantastischen und einzigartigen florentinischen Geschichte.

Die Darstellung von Perseus mit der Medusa

Perseus mit der Medusa

Foto: D.Bond / Shutterstock

Im Stil der Renaissance nimmt Cellini uns mit auf eine Reise in das antike Griechenland und die Erzählung, wie der Held Perseus die bekannte Medusa traf und ihr den Kopf abschlug.

Perseus wird von Cellini mit geflügelten Sandalen dargestellt, die ihm von Hermes geschenkt wurden. Auch die Umhängetasche, die Perseus von der Göttin Athena der Sage nach geschenkt wurde, nahm Cellini in seine Skulptur auf.

Cellini zeigt seine Bronze in all ihrer grausamen Schönheit: Das Blut strömt noch aus dem gerade abgetrennten Kopf der Medusa, den Perseus hoch in seiner Linken hält. und aus ihrem Körper, auf dem der Held steht.

Cellinis "Wiederauferstehung von den Toten"

Im Zentrum der Geschichte um diese Statue steht die mutige Meisterleistung, dass Cellini die gesamte Skulptur aus einem einzigen Bronzeteil gegossen hat. Zu dieser Zeit war diese Vorgehensweise bei einer solch komplexen Skulptur äußerst selten. Viel häufiger wurden mehrere Teile separat gegossen und anschließend miteinander verbunden. Obwohl Cellini seine Leistung an monumentalen Werken wie Michelangelos David messen lassen musste, wollte er sich von der Masse abgrenzen und seinen Rang an der florentinischen Künstlerfront durchsetzen.

Die Überlieferung besagt, dass der ältere und kranke Cellini arbeitsunfähig auf seinem Krankenbett lag, als die Bronze in seiner Werkstatt gegossen wurde. Ein Gewitter brach aus und in der Kälte der Nacht versäumten es Cellinis Assistenten und Schüler, die Kontrolle zu bewahren, weshalb das Material beim Abkühlungsprozess zu klumpen begann. Cellini sprang von seinem Sterbebett, tobte und befahl, dass alles Mögliche ins Feuer geworfen werde, um die Hitze zu erhöhen. Gerade noch rechtzeitig stieg die Temperatur an und die Skulptur konnte gerettet werden.

Cellini verglich diese Neubelebung mit der Wiederauferstehung eines Toten, was für ihn nicht nur die Rettung des großen Kunstwerks bedeutete, sondern auch die Erlösung seiner selbst.

Florentinische Politik

Piazza della Signoria

Foto: Pavel K / Shutterstock

Wie bei vielen Werken der Renaissance ist auch Perseus mit der Medusa von einem politischen und symbolischen Kontext umgeben. Die Skulptur wurde 1545 von Cosimo I de' Medici in Auftrag gegeben, einem der bedeutendsten Förderer und Verfechter der Kunst, der Bildung und der Philosophie.

Mehr: Die Medici – Selbstlose Gönner oder verzweifelte Sünder?

Die Statue hatte eine durchaus politische Bedeutung. Es wird angenommen, dass sie die Macht des Herzogs der Toskana (Perseus) veranschaulichen soll, der das Haupt der italienischen Republik abtrennte. Die Medusa kann als Symbol für das Experiment einer Republik verstanden werden. 

Die Skulptur ist sehr symbolträchtig und von politischer Bedeutung. Sie feiert die Kontrolle der Medici über das florentinische Volk und symbolisiert die Macht des florentinischen Stadtstaats, das sich den Bestimmungen der italienischen Republik widersetzt.

Die Bedeutung auf dem Piazza della Signoria

Der vielleicht interessanteste Teil ist jedoch das Zusammenspiel zwischen Cellinis Skulptur und den anderen großartigen Werken, die sie umgeben. Perseus mit der Medusa wurde im Jahr 1554 auf dem Platz aufgestellt. Perseus hält den Kopf der Medusa hoch, dessen Schlangen der Mythologie nach alle Betrachter in Stein verwandelten, die ihnen direkt in die Augen sahen.

Und wer steht dem Perseus mit dem Medusenkopf gegenüber? Michelangelos David und Bandinellis Herkules tötet Cacus - beides gemeißelte Skulpturen aus Marmor. Die Davidskulptur richtet ihren Blick sogar nach links und sieht der Medusa entgegen.

Palazzo Vecchio

Foto: Inu / Shutterstock

Cellinis Medusa hätte (zumindest symbolisch) sogar die Arbeit der größten Bildhauer ihrer Zeit versteinert und im Vergleich dazu den Perseus in Bronze zum Leben erweckt.

Das Beste: Perseus kann kostenlos besichtigt werden

Im Gegensatz zu vielen der bedeutendsten florentinischen Renaissancearbeiten, die in den Ausstellungsräumen der Uffizien oder der Accademia untergebracht sind, ist Cellinis Skulptur im Freien auf der Piazza della Signoria zu bewundern. 

Für viele ist Perseus mit der Medusa von Cellini eines der rätselhaftesten und gleichzeitig aufregendsten Kunstwerke der Renaissance. Nicht nur wegen der gestalterischen Schönheit, sondern auch wegen der durch und durch florentinischen Geschichte von politischer und symbolischer Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar