MalereiZeichnung

8 Ideen, um dein Reisetagebuch vielfältiger zu gestalten

Reisetagebuch gestalten TitelbildFoto: Plush Design Studio / Unsplash

Der Sommer ist eine der geschäftigsten Zeiten des Jahres für Reisende, egal ob du auf dem Weg zu einem internationalen Ziel bist oder dich dafür entscheidest, in der Region zu bleiben. Von tropischen Reisezielen bis hin zu riesigen Städten gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die dein Reisefieber befriedigen. 

Neue Abenteuer bergen eine Fülle von Inspirationen, und das Reisen zeigt dir, wie andere Kulturen die Kunsttraditionen in verschiedenen Teilen der Welt praktizieren. Das Führen eines Reisetagebuchs ist eine einfache und effektive Möglichkeit, deine Eindrücke aufzuzeichnen und gleichzeitig deine Kreativität zu fördern. Wie gewöhnliche Notizbücher kannst du auch das Reisetagebuch gestalten: Du kannst es beliebig organisieren und mit Notizen, Zeichnungen, Fotos und anderen Medien füllen. 

Ganz gleich, welche Art von Reise du antrittst, nutze diese Hinweise, um dein kulturelles Potenzial zu erhöhen, deine Perspektive zu erweitern und deine Kunstfertigkeit auf jeder Etappe deiner Reiseroute zu fördern.

1. Finde markante Schilder und Plakate

Reisetagebuch gestalten Plakat

Foto: yoav hornung / Unsplash

Wenn du auf den Straßen einer Stadt oder eines Dorfes spazieren gehst, besteht die Chance, dass du an einer Reihe von einzigartigen Straßennamen, Verkehrsschildern und Plakaten vorbeikommst. Wenn du im Ausland unterwegs bist, wirst du vielleicht feine Unterschiede zwischen den Schildern aus verschiedenen Ländern sehen, und es kann Spaß machen, zu sehen, wie Schilder die Bildsprache beeinflussen.

Die Variation von Symbolen und Typografie offenbart kleine, aber wichtige Erkenntnisse darüber, wie kulturelle Kommunikation und wie Menschen ihre Umwelt regelrecht steuern. Probiere, deine künstlerische Interpretation zu kreieren, die von Zeichen inspiriert ist, denen du begegnest.

2. Reisetagebuch gestalten: Die Skyline zeichnen

Eiffelturm, Golden Gate Bridge, Berliner Fernsehturm - all das sind ikonische Strukturen, die die Skyline der Großstädte durchdringen. Erfasse die markante Skyline des Ortes, den du besuchst als Zeichnung oder Aquarell.

Die Konturen der Umgebung in deinem eigenen Stil zu zeichnen, ist ein viel besseres Erinnerungsstück als die gewöhnliche Ansichtskarte.

3. Nach lokaler Architektur Ausschau halten

Suren Taj Mahal

Foto: Shalvi Raj / Unsplash

Einige Formen und Muster sind gleichbedeutend mit bestimmten Orten, vom Art Déco in New York und Frankreich bis hin zu geometrischen Formen, die die Kunst des Nahen Ostens prägen.

Wenn du eine neue Umgebung erkundest, schaue, welcher Stil besonders präsent ist. Gibt es Formen oder Muster, die häufig auftauchen? Modern oder traditionell?

Orte werden oft durch charakteristische architektonische Designelemente geprägt und definiert. Einige von ihnen beziehen sich auf Kulturen, die auf Jahrhunderte zurückgehen. Halte solche typischen Elemente in deinem Reisetagebuch fest.

4. Zeichne die Handlung an einem Platz 

Das Beobachten von Menschen ist ein lustiger und entspannender Zeitvertreib, egal wo man sich gerade aufhält.

Besuche einen öffentlichen Platz oder Park und skizziere die unzähligen Aktivitäten und Passanten um dich herum: Aufgeregte Touristen mit unruhigen Augen, Skulpturen und Denkmäler, Einheimische, die sich in einem Café unterhalten.

Tipp: An Orten, die voller Energie stecken, gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Halte die Augen auf und lass dich von der Atmosphäre um dich herum inspirieren.

5. Gestalte deine eigene Reisekarte

8 Ideen, um dein Reisetagebuch vielfältiger zu gestalten

Suchst du eine Möglichkeit, dich an deine Route zu erinnern? Gestalte eine benutzerdefinierte, von Hand gezeichnete Karte, die deine Lieblingsorte auf deiner Reise markiert. Zeichnungen von Sehenswürdigkeiten oder Szenen, die zu den besten Erfahrungen zurückkehren, sind beim Reisetagebuch gestalten eine beliebte Wahl.

6. Halte den Alltag am Reiseziel fest

Vielleicht lockt es dich zu malerischen und idyllischen Landschaften, aber vergiss nicht, das Typische oder das scheinbar Alltägliche einzufangen. Es lohnt sich, Motive oder Einstellungen aufzunehmen, die nicht hervorstechen und im Hintergrund stehen.

Erhalte ein Gefühl dafür, wie die Bewohner leben, indem du an gewöhnlichen Plätzen wie Märkten oder Lebensmittelgeschäften, einfachen Seitenstraßen oder Parks vorbeikommst. Vielleicht findest du sogar einheimische Künstler, mit denen du dich unterhalten kannst.

Mehr inspiration: 50 malideen für dein Skizzenbuch

7. Suche nach Farbtupfern

8 Ideen, um dein Reisetagebuch vielfältiger zu gestalten

An jedem Ort gibt es eine eigene Farbwelt. Während du unterwegs bist, versuche, Farbschemata zu finden, die dir ins Auge fallen. Egal, ob es sich um kräftige, satte Farbtöne oder um staubige Pastelltöne handelt.

Wenn du Skizzen oder Bilder aufnimmst, versuche, den Qualitäten des Originals treu zu bleiben.

8. Reisetagebuch gestalten: Eine Ticket-Collage 

Du fragst dich, was du mit Bordkarten, Verkehrstickets oder Eintrittskarten machen sollst, die sich angesammelt haben? Verwandle deinen Ticketstapel in ein Andenken, indem du ihn zu einer Collage verarbeitest.

Die Mischung aus Schrift und Bildern schafft einen eindrucksvollen Gegensatz. Die Collage ist auch eine großartige Möglichkeit, deine verschiedenen Reiseziele zu katalogisieren.