Malerei

Violett mischen – Das Geheimnis perfekter violetter Farbe erklärt

Violett Mischen Titelbild

Zu wissen, wie man verschiedene Farbtöne von Violett mischen kann und welche Farben Violett ergeben, wird in deiner Malerei so hilfreich sein. Denn beim Malen sind alle Farben des Spektrums wichtig.

Violett mischen - Rot und Blau vermischen, fertig?

Also, welche Farben ergeben Violett? Rot und Blau ergeben zusammen Violett, wenn sie gemischt werden. Allerdings erzeugen verschiedene Schattierungen von Blau und Rot unterschiedliche Schattierungen von Violet.

Ultramarin ergibt ein dunkles Violett, während Kobaltblau einen helleren Farbton ergibt. Weitere beliebte Blautöne, die du ausprobieren solltest, sind Pthaloblau, Preußischblau oder Ceruleanblau.

Wenn du Violett mit Alizarin-Karminrot mischst, ist die Farbtemperatur etwas kühler, als wenn du Violett mit Kadmiumrot mischst. Du kannst Violett selbstverständlich auch mit anderen Rottönen mischen, wobei die genannten Optionen sehr beliebt sind.

Die Farbe Violett mischen und dämpfen

Du wirst nicht immer ein helles, gesättigtes Violett haben wollen. Gedämpfte Farben sind ein sehr wichtiger Aspekt in jedem Gemälde, da sie die hellen Farben hervorheben. Wenn du also weißt, welche Farben ein gedämpftes Violett ausmachen, kannst du verschiedene Schattierungen und Kombinationen von gedämpften Farben kreieren.

Farbkreis Itten

Gedämpfte Farben werden durch das Mischen einer Farbe mit ihrer Komplementärfarbe erzeugt. Wirf einen Blick auf den nachfolgenden Farbkreis. Die Farben, die einander gegenüberliegen, sind Komplementärfarben. So ist zum Beispiel Gelb die Komplementärfarbe von Violett und Rot ist die Komplementärfarbe von Grün.

Da Gelb die Komplementärfarbe von Violett ist, brauchst du nur Violett mit Gelb zu mischen, um ein gedämpftes Violett zu erhalten.

Unten siehst du verschiedene Kombinationen aus der violetten Farbfamilie und Gelb, die du miteinander kombinieren kannst, um verschiedene Nuancen zu erhalten, die etwas abgeschwächt sind.

Violett mischen 1

Wenn du Ockergelb beispielsweise mit einem kräftigen Lavenderton mischst, erhältst du ein erdiges Violett als wenn es mit Kadmiumgelb gemischt wird.

Du bist nicht auf die im Farbkreis genannten Farben beschränkt, um ein gedämpftes Violett zu kreieren. Du kannst verschiedene Nuancen von Violett verwenden, die du selbst mischst und diese dann mit jedem beliebigen Gelb mischen. Beliebe Optionen für Gelbtöne sind Kadmiumgelb und Arylidgelb.

Wie man dunkle Schattierungen ermischt

Violett kann eine wirklich tolle dunkle Farbe sein, weil sie grundsätzlich schon eine dunklere Farbe ist. Es gibt jedoch tolle Möglichkeiten, wie man die Farbe noch ein wenig dunkler machen kann! Das Schema unten zeigt, wie du die Farbe noch ein wenig dunkler bekommst.

Violett mischen 2

Gebrannte Umbra gemischt mit Lavendel oder einem dunklen Violett ergibt ein schönes gedämpftes dunkles Violet. Es macht die Farbe auch ein bisschen wärmer. Phthalocyaningrün gemischt mit Alizarin Karminrot und Violett ergibt ebenfalls dunkle Tönung.

Die Farbe Violett aufhellen

Wie bereits erwähnt, ist die Farbfamilie relativ dunkel. Es wird immer Momente geben, in denen du die Farbe aufhellen möchtest. Die Farbe, die du immer zum Aufhellen von Violett verwenden kannst, ist Weiß.

Violett mischen 3

Auch ein helles Gelb kann zum Aufhellen verwendet werden. Das funktioniert, da Gelb die Komplementärfarbe von Violett ist. Sei vorsichtig, wenn du die Farbe mit anderen hellen Farbtönen kombinieren willst, da die Mischungen schnell schlammig wirken.

Violett mischen - Das Geheimnis perfekter violetter Farbe erklärt

Welche Farben Violett kühler machen

Auf die Farbtemperatur zu achten ist essentiell beim Malen, wenn du eine harmonische Komposition erschaffen willst. Blau als farblicher Bestandteil von Lila ist eine der besten Farben, die du vermischen kannst, um eine kühlere Farbe zu erhalten.

Violett mischen 6

Wie man ein warmes Violett mischt

Ein warmes Violett oder Lila ist genauso wichtig wie ein kühles Violett. Im Farbschema unten findest du zwei Rottöne, die mit Lila gemischt werden, um es wärmer zu machen. Das genaue Resultat hängt wiederum von der Temperatur des Rots ab. Rottöne mit bläulichen Einflüssen machen das Lila weniger warm als reine Rottöne oder solche mit gelblichen Einflüssen. 

Was du von bedeutenden Künstlern der Vergangenheit lernen kannst

In den Gemälden unten siehst du, wie verschiedene Farbtöne eingesetzt werden, um gezielte Wirkungen zu erzeugen. Gedämpftes Lila kann als Schatten fungieren, während helles Violett genutzt wird, um Akzente zu setzen.

Paul Cézanne

Paul Cézanne war ein französischer Maler des 19. Jahrhunderts, dessen Werk viele Künstler des 20. Jahrhunderts beeinflusst hat. Dieses besondere Obststillleben von ihm enthält viele verschiedene Violett-Töne. 

Paul Cézanne, Stillleben mit Äpfeln, 1894

Paul Cézanne, Stillleben mit Äpfeln, 1894

Der Künstler verwendete ein dunkles, gedämpftes Violett für die gesamte Oberfläche des Tisches und in den Teilen des Hintergrund, um die Schatten anzudeuten. Es ist deutlich sichtbar, wie er auf Basis von Ultramarin die violetten Bereiche des Gemäldes durch Zugabe unterschiedliche anderer Farben gemalt hat.

Johannes Vermeer

Dieses Gemälde von Jan Vermeer ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie man mit verschiedenen Methoden den Anschein eines Violetts vermitteln kann.

Jan Vermeer, Die Musikstunde, 1662–1665

Jan Vermeer, Die Musikstunde, 1662–1665

Auch Vermeer verwendete regelmäßig eine Ultramarin-Basis, die er mit weiß vermischte und anschließend mit einem schwachen durchscheinenden Rot lasierte, um einen kräftigen Violett-Ton zu erhalten. Grund dafür war, dass es damals noch keine violetten Pigmente für die Malerei gab.

Um eine kräftige Farbe zu erhalten, bedarf es damals mehrerer Farbschichten, die gezielt kombiniert wurden.

Detail aus Vermeers Musikstunde, Fenster oben links

Detail aus Vermeers Musikstunde, Fenster oben links