Zeichnung

Das richtige Zeichenbuch finden – 7 Bücher zum Zeichnen lernen

ZeichenbuchFoto: Jacob Lund / Adobe Stock

Der Mythos, dass man entweder als Künstler geboren wird oder eben nicht, stimmt unserer Meinung nach nicht. Fast jeder kann das Zeichnen lernen, wenn man weiß, wie man diese Fähigkeit richtig übt. Mit dem richtigen Zeichenbuch kannst du dir selbst die Basics beibringen und Grundlage für fortgeschrittenere Zeichenkunst legen.

Diese Übersicht der besten Zeichenbücher wird dir helfen, dein Können zu verbessern. Egal auf welchem Leistungsniveau du dich befindest, findest du hier mindestens ein Buch zum Zeichnen lernen, mit dem du dein Können auf ein neues Level bringen kannst.

Achte darauf, dass in dieser Liste sowohl deutsche als auch englischsprachige Zeichenbücher aufgeführt sind.

Daskreativeuniversum.de ist Partner verschiedener Partnerprogramme und verdient durch die Vermittlung qualifizierender Verkäufe eine Verkaufsprovision. 

Die Kunst des Zeichnens

Die Kunst des Zeichnens

Die Kunst des Zeichnens

Die Kunst des Zeichnens ist ein umfangreiches Nachschlagewerk zu mehr als 1000 Abbildungen und etlichen Motiven. Es gibt Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die dir zeigen, wie du bestimmte Motive in wenigen Schritten selber zeichnen kannst. Viele Käufer des Buches sind von dem Umfang begeistert, kritisieren aber, dass es nicht für reine Anfänger geeignet ist. 

Besser geeignet ist das Buch deshalb dann, wenn du bereits Zeichenerfahrung hast, den Umgang mit dem Bleistift beherrscht und dein Können ausbauen willst.

Drawn to Life: 20 Golden Years of Disney Master Classes

Drawn to Life Zeichenbuch

Drawn to Life: 20 Golden Years of Disney Master Classes 

Drawn to Life ist ein informationsdichtes Zeichenbuch, das du nur langsam durcharbeiten solltest. Walt Stanchfield war ein beinahe legendärer Animator und Zeichner, der für seine Arbeit bei Disney bekannt wurde. 

In diesem Werk, das aus zwei Bänden besteht und insgesamt rund 750 Seiten umfasst, beschreibt Stanchfield seine Herangehensweise an das Zeichnen.

Anders als die meisten Lehrer fokussiert er sich nicht auf die reine Linienführung und das Technische Know-How, sondern zeigt, wie man den Charakter eines Objekts erfasst und voller Emotionen darstellt. Dass er genau das wie kein Zweiter kann, hat Stanchfield unter anderem in Das Dschungelbuch und Peter Pan bewiesen.

Mit einem starken Fokus auf die Gestenzeichnung, solltest du mit Drawn to Life kein Zeichenbuch für Anfänger erwarten, das dir Schritt-für-Schritt zeigt, wie du Motiv A, B und C nachzeichnen kannst. Stattdessen liegt der Fokus darauf, den Moment festzuhalten und den Charakter des Dargestellten herauszuarbeiten.

Ein echter Klassiker für alle, die verstehen wollen, wie man wirklich zeichnet, anstatt nur die Striche anderer nachzuahmen.

Die Kunst des Zeichnens: Tiere


Die Kunst des Zeichnens: Tiere

Willst du Tiere zeichnen lernen, solltest du dir das Zeichenbuch „Die Kunst des Zeichnens: Tiere“ zulegen. Hier wird auf 240 Seiten ausführlich besprochen, wie man Tiere anatomisch korrekt mit dem Bleistift abbildet. Aus den reduzierten Grundformen werden anatomisch genaue Darstellungen verschiedener Tiere konstruiert, die du selbst zeichnen kannst.

Mit dieser Vorgehensweise wirst du auch lernen, wie du eigene Tiermotive möglichst realistisch wiedergeben kannst.

How to draw Manga - Manga Figuren entwickeln

How to draw Manga - Manga Figuren entwickeln

Das Zeichenbuch „ How to draw Manga - Manga Figuren entwickeln“ ist ein hilfreiches Werk für alle, die das figurative Zeichnen lernen wollen. Es bereitet dich darauf vor, ohne direkte Vorlage und möglichst unkompliziert ansehnlich Figuren zu zeichnen, ohne dein Bild umständlich konstruieren zu müssen.

Obwohl das Buch speziell für die Anforderungen angehender Manga-Zeichner konzipiert ist, kann es genauso gut von anderen Zeichnern verwendet werden, um die Grundlagen der figurativen Darstellung mit Bleistift zu erlernen.

Drawing the Head and Hands

Drawing the Head and Hands

Ein klassisches Zeichenbuch aus den 40er Jahren, das sich bewährt hat.

Andrew Loomis' Drawing the Head and Hands ist ein echter Klassiker unter den englischen Zeichenbüchern. Das Buch ist ein ausgezeichnetes Lehrmittel, um dir das Zeichnen von Händen und Köpfen beizubringen. Es vermittelt dir anhand einer Vielzahl von praktischen Beispielen, wie du diese Körperteile am besten zeichnest.

Besonders ausführlich werden in diesem Zusammenhang auch unterschiedliche Perspektiven, Kontraste und Größenverhältnisse thematisiert. Studien zu Männern, Frauen und Kindern werden zur Veranschaulichung herangezogen. Nicht zuletzt werden auch Konzepte wie die Bildkomposition und die Bildsprache erläutert.

Drawing the Head and Hands ist eines der herausragendsten Zeichenbüchern mit  Schwerpunkt auf dem Zeichnen von Händen und Köpfen. Der systematische Lehransatz, bei dem keine Feinheiten unterschlagen werden, ist perfekt für dich geeignet, wenn du die Grundlagen der englischen Sprache verstehst.

Ich kann 1000 Dinge zeichnen. Kritzeln wie ein Profi!

Handlettering Vorlagenbuch

Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete

In diesem Vorlagen- und Übungsbuch warten 33 komplette Alphabete beliebter Schriftarten auf dich. Neben zahlreichen Übungen findest du hier auch Tipps zum Einsatz deines Handlettering Materials.

Mehr: Das wichtigste Handlettering-Material 

Drawing the Head and Hands

Ich kann 1000 Dinge zeichnen. Kritzeln wie ein Profi!

Das Buch zum Zeichnen lernen "Ich kann 1000 Dinge zeichnen“ ist für Kinder und Erwachsene geeignet, die einfache Motive in wenigen Schritten zeichnen lernen wollen. Es ist ein Buch mit Motiven zum Nachzeichnen, die nicht besonders anspruchsvoll sind und sich daher am besten für junge Kinder eignen.

Leider vermittelt das Buch nicht die Herangehensweise, wie man Gesehenes in Grundformen herunterbricht und daraus Zeichnungen eigenständig konstruiert. Auf eine Anatomie-Schulung oder Hinweise zur Komposition wird verzichtet. 

Schreibe einen Kommentar