Zeichentechniken Titelbild
Zeichnung

8 verschiedene Zeichentechniken für vielfältigere Zeichnungen

Das Zeichnen ist das Fundament für so viele kreative Praktiken: Von Architekten über Modedesigner bis hin zu Animatoren und Malern. Mit einem Blatt Papier und einem Bleistift oder Kugelschreiber sind die Möglichkeiten des Selbstausdrucks beinahe endlos. Und durch die Anwendung verschiedener Zeichentechniken ist es erstaunlich zu sehen, wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, zu skizzieren.

Wenn du deinen persönlichen Stil ausarbeiten möchtest, solltest du mit diesen verschiedenen Zeichenstilen spielen, um zu verstehen, welche positiven Auswirkungen sie auf deine kreative Entwicklung haben werden.

Verschiedene Zeichentechniken im Überblick

Linienzeichnungen

Zeichentechniken Linienzeichnung

Foto: dodomo / Shutterstock

Während Striche die Basis aller Zeichenstile bilden, verwenden Linienzeichnungen Konturen ohne Schattierung, um einprägsame Skizzen zu erstellen.

Wenn du deine zeichnerischen Fähigkeiten wirklich verbessern möchtest, versuche es mit dem durchgehenden Zeichnen von Linien. In dieser Übung verlässt der Stift nie das Blatt Papier, so dass das Endergebnis aus einer einzigen Linie gebildet wird.

Hinweis: Dieser Stil wird häufig für minimalistische und moderne Tattoos verwendet, die keine Schattierung benötigen, um ihre Aussage zu kommunizieren.


Doodling

Doodling Hero

Foto: 9george / shutterstock.com

Während wir das Kritzeln oder Doodling als gedankenlose Beschäftigung betrachten, ist diese Art von Zeichnung eine wunderbare Möglichkeit, dein Unterbewusstsein zu beflügeln. Große Künstler wie Leonardo da Vinci sind bekannt für ihre Kritzeleien, die am Rand seiner Notizbücher zu finden sind.

Die Kritzeleien, die schnell und mit einfachen, klaren Linien ausgeführt werden, sind wunderbare, unmittelbare Eindrücke von der Welt vor uns.


Cartoon

Cartoons haben eine lange Geschichte und gehen auf Druckschriften aus dem 19. Jahrhundert zurück, als sie als satirische und komische Illustrationen verwendet wurden.

Der Cartoon als Zeichenstil ist eine der breitgefasstesten Kategorie, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Einige Cartoon-Stile sind Karikatur, Anime oder Manga, und der klassische Comic.

Das Experimentieren mit Cartoon-Zeichnungen bedeutet, sich von hyperrealistischen Darstellungen zu befreien und gleichzeitig zu versuchen, die Essenz einer Figur auf halbrealistische Weise zu erfassen.


Pointillismus

Obwohl wir den Pointillismus oft mit den postimpressionistischen Gemälden von Georges Seurat assoziieren, ist es eine Technik und ein Stil, der auch beim Zeichnen gut funktioniert.

Indem Hunderte oder sogar Tausende von winzigen Punkten der Bleistiftmine nebeneinander gesetzt werden, kannst du Schattierungen in deinen Motiven erzeugen, ohne schraffieren zu müssen.


Fotorealismus

Portrait zeichnen Titelbild

Für Künstler, die in einem fotorealistischen oder hyperrealistischen Zeichenstil agieren, ist Geduld entscheidend. Hunderte von Stunden können vor jedem Kunstwerk vergehen, um es auf ein Niveau zu erheben, das aussieht wie ein echtes Foto.

Während die Porträtzeichnung ein beliebtes Motiv für hyperrealistische Zeichnungen ist, brauchst du dich nicht einzuschränken. Genauso gut kannst du Landschaften oder abstrakte Fotos mit den Methoden des Fotorealismus darstellen.


Zeichenstile für Architekten:  Technische Zeichnung

Zeichenstile Architektonisch

Diese Art von Zeichnung kann extrem technisch, aber nicht weniger künstlerisch sein. Während das architektonische Zeichnen eine Fertigkeit ist, die im Designwesen oft perfektioniert wird, sind Nicht-Architekten immer noch in der Lage, beeindruckende Kunstwerke zu schaffen.

Ob du eine exakte Nachbildung eines historischen Gebäudes wie Notre Dame zeichnest oder dein eigenes Fantasieobjekt erschaffst, Genauigkeit und Liebe zum Detail sind notwendig, um mit der technischen Zeichnung zu überzeugen.


Dreidimensionale Zeichnungen

Wenn es um Zeichenstile geht, sollte die dreidimensionale Zeichnungen nicht fehlen. Das Abbilden einer solchen Technik erfordert eine fortgeschrittene Beherrschung der Perspektive, um Tiefe und Illusion zu erzeugen. 

Auch wenn es etwas Übung braucht, um den Überblick zu behalten, sind die Ergebnisse atemberaubende und überraschende Kunstwerke, die den Betrachter garantiert begeistern werden. 


Modeillustrationen

Modeillustrationen, wie sie gerne von Designern angewandt werden, vermitteln die wichtigsten Elemente eines Kleidungsstücks auf prägnante Art und Weise. Diese Skizze erfordert schnelle Stiftstriche und selbstverständlich ein Verständnis für Mode. 

Modeillustrationen zeigen typischerweise lange Figuren, um die Höhe der Modelle nachzuahmen, und da der Schwerpunkt auf der Kleidung und nicht auf dem Gesicht liegt, fehlen oft Gesichtszüge oder sind minimal. Innerhalb der Modeillustration selbst gibt es viele verschiedene Zeichentechniken, einige rauer, andere sehr fein und genauer ausgearbeitet.


Bleibe deiner Neugier treu

Es gibt unzählige Zeichenstile, die untersucht und erkundet werden sollten, wobei jeder einzelne ein anderes Ergebnis hervorbringt. Natürlich erfordern verschiedene Arten von Illustrationen unterschiedliche Fähigkeiten des Künstlers. Einige sind sehr detailliert und akribisch und erfordern viel Geduld, während andere hervorragend funktionieren, wenn der Künstler locker und frei mit seinen Bewegungen ist.

Die erfahrensten Illustratoren halten sich nicht nur an eine Art von Zeichnung, sondern experimentieren frei, um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Natürlich spezialisiert man sich auf eine bestimmte Art der Zeichnung, aber durch zusätzliche Flexibilität bei der Arbeit sind sie in der Lage, verschiedene Zeichentechniken zu erproben und diese Erkenntnisse in die Hauptarbeit einfließen zu lassen.

Leonardo da Vinci zum Beispiel ist bekannt für die Mona Lisa, aber er war auch bekannt dafür, Dutzende Notizbüchern mit ausgefeilten Skizzen und spontanen Kritzeleien zu füllen.