Architektur

Zeitgenössische Architektur: Definition und Merkmale der Gegenwartsarchitektur

Zeitgenössiche Architektur Titelbild

Obwohl es keine klare Definition gibt, was unter zeitgenössischer Architektur zu verstehen ist, umfasst sie eine Reihe heutiger Baustile, die sich oft radikal voneinander unterscheiden. Es eint sie, dass die verschiedenen Stile allesamt heutzutage von bedeutenden zeitgenössischen Architekten ausgeführt werden. 

Die heutige architektonische Vielfältigkeit ist den unzähligen Innovationen bei Baumaterialien und Techniken zu verdanken, die den Gestaltern immer umfangreichere Möglichkeiten bieten. 

Was ist zeitgenössische Architektur?

Zeitgenössische Architektur bezieht sich im Wesentlichen auf die aktuellen Trends der Architektur. Ein Haus, das in diesem Jahr nach den aktuellen Trends gebaut wird, würde demnach unter den Deckmantel der zeitgenössische Architektur fallen.

Einige bemerkenswerte zeitgenössische Architekten des 21. Jahrhunderts sind:

  • Frank Gehry
  • Tadao Ando
  • Santiago Calatrava
  • Zaha Hadid
  • Tom Wright
  • Jean Nouvel

Diese zeitgenössischen Größen sind bekannt für aufsehenerregende Bauwerke in unkonventionellen, manchmal der Schwerkraft trotzenden Formen, die Landschaften an Orten auf der ganzen Welt verändern.

Während sie alle Großbauten entworfen haben, haben viele von ihnen auch Privatwohnungen errichtet, wie die von Hadid entworfenen Luxus-Eigentumswohnungen an der 520 West 28th Street mit Blick auf die High Line in New York City.

Geschichte und Begriffsherkunft

Zeitgenössische Architektur wird nicht durch einen einzigen Stil definiert. Die vielfältigen stilistischen Möglichkeiten einen sich in ihren Ansprüchen, unkonventionell zu sein und mit der Vergangenheit zu brechen, indem sie Innovation und Fantasie verwenden, anstatt ältere Stile zu replizieren. 

Zeitgenössisch beschreibt einen Zustand der Modernität und der Innovationsfreudigkeit, der nicht auf einen festen Zeitrahmen übertragen werden kann. Folgt man der Einteilung der zeitgenössischen Kunst eines Zeitfensters von rund 50 Jahren, beschreibt zeitgenössische Architektur aktuell die Architektur ab den 1960er bzw 1970er Jahren.

Zeitgenössische Architekten sind nicht mehr auf lineare Formen beschränkt, da ihnen heute ein umfangreiches Repertoire an Materialien und Baumethoden zur Verfügung steht. Dazu gehört die Fähigkeit, computergenerierte Formen zu entwerfen, die Gebäudestatik präzise zu berechnen und schließlich das Bauwerk mit modernen Materialien in noch nie dagewesenen Formen zu bauen.

Vom Computer aus lassen sich mithilfe der modernen Renderings detailreiche Szenarien planen, die der Logik der Schwerkraft zu trotzen scheinen.

Nachhaltigkeit ist ein weiteres wichtiges Merkmal der zeitgenössischen Architektur. Mit der Verwendung von recycelten und natürlichen Materialien und dem Augenmerk auf umweltbewusste Wasser- und Heizsysteme, die immer nahtloser integriert werden, gehört dies zum heutigen Standard der Gebäudearchitektur. 

Merkmale der zeitgenössischen Architektur

Zeitgenössische Architektur Zaha Hadid

Zeitgenössische Architektur ist ein freies Feld, aber hier sind einige Schlüsselelemente, die dir helfen können, ein zeitgenössisches Gebäude zu identifizieren:

  • Geschwungene Linien
  • Abgerundete Formen
  • Unkonventionelle Bauteile
  • Asymmetrie
  • Freie Formen
  • Offene Grundrisse
  • Großzügige und reichlich vorhandene Fenster
  • Integration oder Anpassung an die Umgebung
  • Intelligente Haustechnik (Smart Home Features)