Kunst

Die vielfältigen Einflüsse auf die Kunst von Ellsworth Kelly

Ellsworth Kelly

Der Künstler Ellsworth Kelly ist dafür bekannt, mit seinen Gemälden, Grafiken und Skulpturen an die Grenzen des Möglichen vorzustoßen.

Im Laufe seiner beeindruckenden 70-jährigen künstlerischen Tätigkeit entwickelte Kelly eine unverwechselbare Herangehensweise an seine Kunst, die sich durch eine Vorliebe für den Minimalismus, eine Neigung zu kräftigen Farben und das Schöpfen von Inspiration aus dem Unerwarteten auszeichnet.

Während Kelly sich von einer Vielzahl von Themen inspirieren ließ, gibt es bestimmte Motive, die einen besonders tiefgreifenden Einfluss auf seine Kunst hatten.

Hier findest du einige dieser wichtigen Einflüsse seine Kunst: Von einer kindlichen Leidenschaft für Vögel bis hin zu einem ausgeprägten Interesse an der Pflanzenwelt.

Beliebte Motive von Ellsworth Kelly

Vögel

Ellsworth Kelly  East River, 1959

Ellsworth Kelly,  East River, 1959 | Foto: Rocor / Flickr 

Ellsworth Kelly wurde am 31. Mai 1923 in Newburgh im US-Bundesstaat New York geboren. Noch im Kindesalter zog Kelly mit seiner Familie nach Oradell, New Jersey, wo er und seine Großmutter an einem nahe gelegenen See Vögel beobachteten. 

Gepaart mit der Leidenschaft für die Arbeit des Künstlers und Vogelliebhabers John James Audubon entfachten diese Ausflüge eine lebenslange Begeisterung für die Vogelkunde - ein Motiv, das in seiner künstlerischen Arbeit eine wichtige Rolle spielte.

Kellys bekannteste Werke sind stark abstrahiert. Oft sind jedoch bildliche Anspielungen auf Vögel zu erkennen. Von schwebenden Formen, die an ausgebreitete Flügel erinnern, bis hin zu spezifischen Farbkombinationen, die von den Federkleidern der Flugtiere inspiriert sind.

Camouflage und Tarnelemente

 Ellsworth Kelly, Colors for a Large Wall, 1951

Ellsworth Kelly, Colors for a Large Wall, 1951 | Foto: rocor / Flickr

Als Student an einer fortschrittlichen öffentlichen Schule wurde Kellys künstlerische Begabung schon in jungen Jahren gefördert. Im Jahr 1941 schrieb er sich am Pratt Institute in Brooklyn ein.

Zwei Jahre später wurden seine Pläne jedoch zunichte gemacht, als er in die US-Armee eingezogen wurde. Während er in der Ghost Army - einer taktischen Täuschungseinheit, die hauptsächlich aus Künstlern, Schauspielern und anderen Kreativen bestand - in Frankreich diente, half er dabei, Tarnung zu entwerfen, gefälschte militärische Anlagen und Gummipanzer zu konstruieren und Geräuschkulissen zu erfinden.

Während jedes dieser Projekte Kelly dabei half, seine künstlerischen Talente zu verfeinern, war der Einfluss von Tarnung auf sein Werk besonders stark ausgeprägt.

Es lehrte ihn den Gebrauch von Form und Schatten sowie die Konstruktion und Dekonstruktion des Sichtbaren.

Der ästhetische Einfluss dieses Einsatzes von Farbe und Mustern zeigt sich in mehreren seiner abstrakten Werke nach 1949, darunter The Meschers und Colors for a Large Wall.

Architektur und Kunst von Ellsworth Kelly

Ellsworth Kelly, Austin, 2015

Ellsworth Kelly, Austin, 2015

Nach dem Krieg setzte Kelly seine formale Ausbildung an der School of the Museum of Fine Arts in Boston fort.

Im Jahr 1947 kehrte er jedoch nach Frankreich zurück und schrieb sich an der École nationale supérieure des Beaux-Arts in Paris ein. 

Als Student in der französischen Hauptstadt hatte Kelly zwei wichtige Erkenntnisse:

  •  
    Er interessierte sich nicht mehr für die traditionelle, gegenständliche Malerei.
  •  
    Auch hatte er Mehrfach angemerkt, dass er Inspiration in vielen Bereichen fand. Die Pariser Architektur war ein wichtiger Faktor.

Pflanzen

Ellsworth Kelly, Easter Lilly, 1984

Ellsworth Kelly, Easter Lilly, 1984 | Foto: Rocor / Flickr

Architektur war nicht die einzige der vielen Inspirationen, die Kelly während seiner Zeit in Paris erhielt. Er begann auch, sich von der Pflanzenwelt inspirieren zu lassen, was in einer Sammlung von Zeichnungen von Blumen, Blättern und Algen gipfelte.

Wie Kellys andere Skizzen sind auch seine botanischen Zeichnungen einfach und schnell ausgeführt und dienen vor allem als Studie der Form und Farbe, die er in seiner Umgebung vorfindet. Was sie jedoch auszeichnet, ist die Art und Weise, wie er seine Motive beobachtet.

Während ihm seine meisten anderen Ideen wie Gedankenblitze kamen, bestand Ellsworth Kelly darauf, die Pflanzen während seiner Ausarbeitung betrachten zu können.