Skulptur

60 der bedeutendsten abstrakten Bildhauer in einer Übersicht

Abstrakte Bildhauer Titelbild

Im Laufe der Geschichte gab es einige Künstler, die ihren Namen in der Bildhauereikunst verewigt haben. Während wir bereits einige der bekanntesten Bildhauer aller Zeiten in einer Übersicht präsentiert haben, soll die folgende Liste einen gezielten Überblick über prägende abstrakte Bildhauer liefern. 

Abstrakte Bildhauer, geb. vor 1900

  • Raymond Duchamp-Villon (1876-1918): Französischer Maler und Bildhauer, Mitglied der Puteaux-Gruppe und der kubistischen Ausstellungsgesellschaft Section d'Or. Bekannt für seine kubistisch-futuristischen Werke.
  •  
    Constantin Brancusi (1876-1957): Rumänischer abstrakter Bildhauer, der in Paris gearbeitet hat. Einer der frühen bedeutenden Vertreter der gegenstandslosen Kunst. Pionier des Direct Carving.
  • Andre Derain (1880-1954): Französischer fauvistischer Maler, Grafiker, Designer, Bildhauer.
  • Pablo Picasso (1881-1973): Spanischer gegenständlicher und abstrakter Künstler, Begründer des Kubismus. Gleichermaßen in Malerei und Bildhauerei tätig. Einer der einflussreichesten Künstler des 20. Jahrhunderts.
  •  
    Umberto Boccioni (1882-1916): Führender Vertreter des italienischen Futurismus.
  • Walter Gropius (1883-1969): Deutscher Architekt, Designer & Bildhauer Gründer des Bauhaus.
  • Anton Pevsner (1884-1962): In Russland geborener und in Frankreich tätiger Pionier der konstruktivistischen Kunst.
  • Wladimir Tatlin (1885-1953): In der Ukraine geborener Künstler und Begründer des Konstruktivismus.
  • Henri Laurens (1885-1954): Französischer Bildhauer, der kubistische Prinzipien früh auf die Bildhauerei anwandte.
  •  
    Jean Arp (1887-1966): Deutsch-französischer Bildhauer und Maler. Besonders bekannt für seine abstrakten organischen Skulpturen in Bronze, Metall und Marmor.
  •  
    Marcel Duchamp (1887-1968): Französischer Künstler und einer der Pioniere der modernen Kunst. Wichtiger Künstler des Dadaismus und der avantgardistischen Bildhauerei. Weltbekannt für sein Readymades.
  •  
    Georgia O'Keeffe (1887-1986): Amerikanische Malerin und Bildhauerin. Pionierin der abstrakten Moderne in den USA.
  •  
    Johannes Itten (1888-1967): Schweizer Maler, Bildhauer, Kunsttheoretiker und Dozent am Weimarer Bauhaus.
  • Sophie Taeuber-Arp (1889-1943): Schweizer Dada-Künstlerin und Ehefrau von Jean Arp.
  • Ossip Zadkine (1890-1967): In Russland geborener französischer Bildhauer, Freund von Archipenko, Brancusi, Jacques Lipchitz und Picasso.
  •  
    Man Ray (1890-1976): Amerikanischer Avantgarde-Fotograf, -Bildhauer und Maler. Begründete zusammen mit Marcel Duchamp und Francis Picabia die New Yorker Strömung des Dadaismus.
  • Naum Gabo (1890-1977): Russischer Pionier der kinetischen Bildhauerei des 20. Jahrhunderts.
  • Alexander Rodtschenko (1891-1956): Russischer Bildhauer und Maler. Führender Vertreter der konstruktivistischen Bildhauerei ohne gegenständliche Bezüge.
  •  
    Max Ernst (1891-76): In Deutschland geborener Maler, Bildhauer, Grafiker und Collagekünstler. Bedeutender Einfluss im Dadaismus und im Surrealismus.
  • Joan Miro (1893-1983): Abstrakter Maler des spanischen Surrealismus, der sich nach dem zweiten Weltkrieg der abstrakten Bildhauerei widmete.
  • Ben Nicholson (1894-1982): Einer der einflussreichsten Vertreter der geometrischen Kunst in Großbritannien.
  •  
    Laszlo Moholy-Nagy (1895-1946): Führender ungarischer Maler, Bildhauer und Designer des Konstruktivismus. Dozent am Bauhaus, nachdem Itten die Schule verlassen hatte.
  • Katarzyna Kobro (1898-1951): Gilt heute als die herausragendste polnische Bildhauerin der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bekannt für ihre hängenden abstrakten kinetischen Formen.
  •  
    Alexander Calder (1898-1976): Abstrakte Bildhauerei ohne Nennung von Calder funktioniert nicht. Pionier der kinetischen Kunst und Erfinder des Mobiles.
  • Henry Moore (1898-1986): Der bedeutendste britische Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Am bekanntesten für seine biomorphen Abstraktionen.
  • Louise Nevelson (1899-1988): In Russland geborene amerikanische Bildhauerin, berühmt für ihre abstrakten Assemblagen aus Holz.

Abstrakte Bildhauer, geb. nach 1900

  •  
    Alberto Giacometti (1901-66): Eine der am teuersten gehandelten Bildhauer aller Zeiten. Bekannt für seine existenziellen halb-abstrakten, avantgardistischen Kunstwerke, vor allem nach dem zweiten Weltkrieg.
  •  
     
    Jean Dubuffet (1901-85): Pionier und Namensgeber der Art Brut und seine eigene Intepretation der Arte Povera.
  •  
    Barbara Hepworth (1903-1975): Äußerst einflussreiche britische Bildhauerin, bekannt für ihre organischen Abstraktionen.
  •  
     
    Barnett Newman (1905-70): Einer der großen amerikanischen Maler, der vor allem für seine Farbfeldmalerei bekannt ist. Auch ein wichtiger abstrakter Bildhauer seiner Zeit.
  •  
    David Smith (1906-1965): Der wohl originellste amerikanische Bildhauer der Vorkriegsgeneration, am besten bekannt für seine abstrakten Skulpturen aus Metallen und einfachen Materialien.
  •  
    Charles Biedermann (1906-2004): Amerikanischer Künstler, bekannt für seine farbigen geometrischen Reliefskulpturen.
  •  
    Max Bill (1908-94): Schweizer Architekt, Bildhauer und Designer. Dozent am Bauhaus.
  •  
    Louise Bourgeois (1911-2010): Eine der am teuersten gehandelten weiblichen Bildhauerinnen, die vor allem für ihre Spinnenskulpturen mit dem Titel Maman bekannt ist.
  •  
    Tony Smith (1912-1980): Amerikanischer Architekt und Bildhauer, der für seine großformatigen geometrischen Werke geschätzt wird.
  •  
    Alexandra Wejchert (1921-1995): In Polen geborene irische Künstlerin, bekannt für ihre großen frei fließenden abstrakten öffentlichen Skulpturen aus Edelstahl.
  • Cesar Baldaccini (1921-98): Französisch-italienischer experimenteller Künstler, bekannt für seine Schrott-Skulpturen aus Schrott. Als führendes Mitglied der französischen Kunstbewegung Nouveau Realisme (1960-70) zeigte er auch eine andere künstlerische Ausdrucksweise.
  • Jesus Rafael Soto (geb. 1923): Venezolanischer Bildhauer und kinetischer Künstler, der in Paris tätig war.
  •  
    Ellsworth Kelly (geb. 1923): Amerikanischer Maler, Bildhauer und Druckgrafiker. Übertrug seine einzigartigen Prinzipien der Farbfeldmalerei auf die Bildhauerei.
  •  
    Eduardo Paolozzi (1924-2005): Britischer Bildhauer und einer der Begründer der britischen Pop-Art.
  •  
    Sir Anthony Caro (1924-2013): Einer der einflussreichsten Bildhauer der britischen Nachkriegskunst.
  •  
     
    Eduardo Chillida (1925-2002): Bekannt für seine linearen Arbeiten und monumentalen öffentlichen Skulpturen.
  •  
    Robert Rauschenberg (1925-2008): Amerikanischer Maler, Bildhauer, Multimediakünstler und Pionier der Pop-Art. In der Bildhauerei vor allem für seine Combines bekannt, in denen er mehrere Materialien, Medien und Gestaltungsformen kombinierte.
  •  
     
    Jean Tinguely (1928-91): Schweizer Bildhauer und bekanntester Vertreter der sogenannten Junk Art.
  •  
    Donald Judd (1928-94): Führender Bildhauer des amerikanischen Minimalismus.
  •  
    Sol LeWitt (1928-2007): Amerikanischer abstrakter Bildhauer und Konzeptkünstler. Als führender Vertreter der Kunst des Minimalismus ist er vor allem für seine geometrischen Strukturen bekannt.
  •  
    Yayoi Kusama (geb. 1929): Japanische Künstlerin, die in vielerlei Medien aktiv ist. Ihre Kürbisskulpturen und -installationen sind weltbekannt.
  •  
    Magdalena Abakanowicz (1930-2017): Arbeitet verwendete die Bildhauerei zur Förderung der eigenen spirituellen Auseinandersetzung mit sich selbst und dem Kunstwerk.
  •  
    Robert Morris (1931-2018): Amerikanischer Künstler des Minimalismus und der abstrakten Bildhauerei. 
  • Dan Flavin (1933-96): Amerikanischer Künstler, der wohl am bekanntesten für seine Skulpturen aus Leuchtstoffröhren ist.
  •  
    Walter de Maria (geb. 1935): Amerikanischer Bildhauer, der für seine einfachen geometrischen Kompositionen aus industriellen Materialien wie Edelstahl hervorsticht.
  •  
    Carl Andre (geb. 1935): Minimalistischer amerikanischer Bildhauer, der vor allem für seine geometrische Kunst bekannt ist.
  •  
    Eva Hesse (1936-70): Deutsch-amerikanische Malerin und Bildhauerin. Bedeutende Vertreterin der Prozesskunst und der Arte Povera.
  •  
    Allen Jones (geb. 1937): Englischer Pop-Künstler, bekannt für seine suggestiven Skulpturen.
  • Richard Serra (geb. 1939): Amerikanischer Künstler der Postmoderne, der mit seinen monumentalen öffentlichen Bauwerken aus Stahl weltbekannt wurde.
  • Jonathan Borofsky (geb. 1943): Amerikanischer zeitgenössischer Künstler, bekannt für seine monumentalen Skulpturen und New Image Painting.

Bedeutende Bildhauer der Gegenwart

  •  
     
    Anish Kapoor (geb. 1954): Bedeutende abstrakte Bildhauer, die noch zu Lebzeiten durch ihre Kunst weltbekannt geworden sind, gibt es wenige. Unter anderem für die monumentale Skulptur Cloud Gate in Chicago oder die Patentierung des "schwärzesten Schwarz der Welt" bekannt.
  •  
    Jeff Koons (geb. 1955): Koons ist ein amerikanischer Künstler, der für seine Arbeit mit Themen der Populärkultur und seine Reproduktionen banaler Objekte bekannt ist - wie Ballonskulpturen aus hochglänzendem Edelstahl.
  •  
    Damien Hirst (geb. 1965): Bedeutender britischer Künstler mit Schwerpunkt auf großformatige Installationen, Skulpturen und Farbfeldgemälden. Pionier der Young British Artists (YBA).
  •  
     
    Daniel Arsham (geb. 1980): Amerikanischer Künstler, der verschiedene Formen der abstrakten Kunst kombiniert. Sehr bekannt durch Zusammenarbeiten mit Modehäusern wie Dior.