Kunst

Alles über die Kunstgeschichte & Tabelle zu wichtigsten Epochen

Kunstgeschichte HeroFoto: varandah / Shutterstock.com

Die Kunstgeschichte ist so umfangreich, dass es schwierig ist einen Überblick über die gesamten Entwicklungen zu erhalten.​

Aus diesem Grund findest du hier eine Übersicht der wichtigsten Perioden und Bewegungen samt ihren Kernideen und ihren bedeutenden Künstlern und Werken. 

Anschließend sehen wir uns an, worum es in der Kunstgeschichte tatsächlich geht. Ziel ist es nämlich nicht, die Daten auswendig zu lernen, sondern die Gedanken in deinen Analysen anwenden zu können.

Kunstgeschichte im Überblick

Die frühesten Höhlenmalereien datieren fast 27.000 Jahre zurück, bevor überhaupt das erste Wort geschrieben wurde! 

Wenn du dich für Kunstgeschichte interessierst, solltest du als Erstes einen Blick auf diese Übersicht werfen, die die Künstler, Merkmale und Ereignisse der großen Kunstperioden umreißt und zeigt, wie sich die Kunst bis heute entwickelt hat.

Perioden und Bewegungen

Merkmale

Hauptkünstler und Werke

Historische Ereignisse

Steinzeit

(30000-3000 v. Chr)

Höhlenmalerei, Megalithe

Stonehenge, Lascaux Höhle

Ende der Eiszeit, erste ansässige Zivilisationen

Mesopotamien (3500-331 v. Chr)

Kriegskunstund Reliefs

Ischtar-Tor, Standarte von Ur

Erfindung der Schrift, Erstes Gesetz

Ägypter (3200-1340 v. Chr)

Totenmasken, Pyramiden, Grabbeigaben

Imhotep, Nofretete-Büste, Pyramiden von Gizeh

Vereinigung Ägyptens, Sieg über die Hethiter

Griechen (2000-1200 v. Chr)

Keramiken, Fresken, Kriegskunst

Palaststil

Formung der mykenischen Hochkultur

Klassisches Griechenland (1100-323 v.Chr)

Perfekte Proportionen, Idealismus, Architektur-Prinzipien

Parthenon, Phidias, Venus von Milo, Nike

Sieg über die Perser, Peloponnesische Kriege, Eroberung Alexanders

Römer

(509 v. Chr – 476 n.Chr)

Römischer Realismus

Kolloseum

Ermordung Caesars bis hin zum Zerfall Roms

Frühchristliche Kunst (1. Jhdt. – 6. Jhdt.)

Christliche Motive im Römischen Reich

Goldgläser, Sarkophage, Münzen und Ringe

Einweihung Konstantinopels

Byzantinische und islamische Kunst (526 - 1492)

Mosaike, "Labyrinth-Designs"

Alhambra, Hagia Sophia

Entstehung des Islam

Mittelalterliche Kunst (500-1400)

Karolingische, keltische, romanische Kunst

Notre Dame, Giotto, Duccio

Kreuzzüge, Schwarzer Tod

Renaissance (1400 - 1600)

Orientierung an klassischen Idealen

Da Vinci, Michelangelo, Botticelli, El Greco, Jan van Eyck, Bosch

Erfindung des Buchdrucks, Entdeckung Amerikas, Reformation

Barock (1600-1750)

Kunst als Mittel in den Religionskriegen

Caravaggio, Rembrandt, Rubens

Dreißigjähriger Krieg

Rokoko (1700-1750)

Visuelle Übertreibung der Barock-Elemente

Spiegelsaal Nymphenburg, de Troy, Chardin

Zeit der Règence

Klassizismus (1750-1850)

Kunst im griechisch-römischen Stil

Ingres, Canova

Zeit der Aufklärung, Industrielle Revolution

Romantik (1780-1850)

Sieg der Fantasie und Individualität

Friedrich, Delacroix, Turner, Gericault

Französische Revolution

Realismus (1830-1870)

Darstellung des echten Lebens, Reaktion auf Industrielle Revolution

Millet, Courbet

Revolutionen von 1848

Impressionismus (1860-1880)

Eindrücke und Wahrnehmungen des Künstlers

Manet, Monet, Renoir, Cassatt, Degas, Pissarro

Deutsches Kaiserreich 1871

Antwort auf den Impressionismus

Cézanne, Van Gogh, Seurat

Fauvismus und Expressionismus (1890-1939)

Farbkontraste

Kandinsky, Matisse, Marc

Erster Weltkrieg

Kubismus und Futurismus (1905-1939)

Neue Wege zum kreativen Ausdruck

Picasso, Braque, Bocconi

Erster Weltkrieg

Surrealismus und Dada (1922-1950)

Ausdruck des Unterbewussten

Dalí, Magritte, Kahlo

Große Depression, Zweiter Weltkrieg

Abstraktion und reine Form

Rothko, Pollock

Kalter Krieg, Vietnamkrieg

​​​Pop-Art und Op-Art (1950er-Gegenwart)

Konsumwelt als Thema

Lichtenstein, Warhol

Kalter Krieg, Vietnamkrieg

Postmodernismus (1970er-Gegenwart)

Kombination verschiedener Stile und Ansichten

Richter, Kiefer, Sherman

Kalter Krieg, Zerfall des Kommunismus in Osteuropa

Aufgaben der Kunstgeschichte

In der Kunstgeschichte geht es aber nicht nur darum, alle Kunstbewegungen aufzulisten und in eine Chronik einzuordnen. Es ist das Studium der Kunstobjekte, die in ihren jeweiligen Zeiträumen betrachtet werden. Kunsthistoriker analysieren die Bedeutung der bildenden Kunst zum Zeitpunkt ihrer Entstehung.

Eine weitere Aufgabe der Kunstgeschichte ist es auch, die Herkunft von Kunstwerken zu ermitteln, d.h. herauszufinden, wer ein bestimmtes Kunstwerk wann und aus welchem Grund geschaffen hat.

Ikonographie als Disziplin der Kunstgeschichte

Die Ikonographie ist ein wesentlicher Bestandteil der Kunstgeschichte. In dieser Disziplin wird die Symbolik von Kunstwerken analysiert. So identifizieren Kunsthistoriker beispielsweise die visuellen Elemente eines Gemäldes und interpretieren dessen Bedeutung.

Kunsthistoriker interessieren sich für das, was die Kunstwerke zum Zeitpunkt ihrer Entstehung darstellten. Aus diesen Erkenntnissen lassen sich auch Schlussfolgerungen über die Zivilisationen ihrer Zeit ableiten.

Kulturen verstehen durch Kunstgeschichte

Die bildende Kunst erzählt Geschichten aus unserer Vergangenheit, sie gibt einen Überblick über vergangene Ereignisse. Die Kunstgeschichte erlaubt es uns, zurückzublicken und zu verstehen, wie sich unsere Zivilisation im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat.

Die Geschichte der Kunst ist ein Weg, unsere Vergangenheit besser kennenzulernen.

  • Warum haben wir bestimmte Wertvorstellungen und kulturelle Normen? 
  • Welche Ereignisse und welche Kunst haben unser Ansichten geprägt und die Erde zu dem gemacht, was sie heute ist?

Was Kunstgeschichte nicht ist

Beim Studium der Kunstgeschichte geht es wirklich nicht darum, Daten, Künstlernamen und Strömungen stur auswendig zu lernen. Stattdessen wird man zur Analyse von Gemälden, Fotos, Skulpturen und dergleichen angeregt. 

Um deine Analyse zu unterstützen, musst du rationale und überzeugende Argumente anhand kunsthistorischer Belege entwickeln und so kritisches Denken vorantreiben. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar